Erstellt am: 07.06.2010, Autor: rk

REGA im Einsatz

CR REGA

Das schöne Wetter lockt nach draussen in die Berge, in die Luft und auf die Strasse. Am Wochenende hat die Rega gegen 70 Mal, insbesondere für entsprechende Unfälle im Einsatz gestanden.

Bereits am Freitag mussten drei Seilschaften vom Biancograt, welcher auf den Piz Bernina führt, evakuiert werden. Noch liegt viel Schnee in den Bergen. Auch am Wochenende alarmierten mehrere Personen aus den unterschiedlichsten Bergregionen die Rega, weil sie blockiert waren oder sich verletzt hatten. Ebenfalls standen die Helikopter für mehrere Gleitschirm- sowie für einige Motorradverunfallte im Einsatz.
 
Bergunfall am Niederhorn
 
Ein Wanderer stürzte auf dem Weg zum Niederhorn und verletzte sich mittelschwer. Ein Weiterkommen war unmöglich und er alarmierte mit seinem Natel die Rega. Da der Patient in den Bäumen unter einer Tanne und in steilem Gelände lag, war es für die Crew schwierig, ihn zu lokalisieren. Nach einiger Zeit gelang dies jedoch und sie sichteten den Verletzten. An der Winde gelangte die Ärztin zum Patienten. Für die Bergung im unwegsamen Gelände war zusätzlich ein Rettungsspezialist Helikopter des Schweizer Alpen-Clubs SAC notwenig, welcher die Ärztin unterstützte und die Sicherheit an der Unglücksstelle gewährleistete. Auf der Vakuummatratze wurde der Patient an der Winde ausgeflogen und auf einem Zwischenlandeplatz in den Helikopter umgelagert.
 

REGA

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break Even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

 

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break-even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top