Erstellt am: 27.09.2013, Autor: bgro

Qingdao Airlines kauft Flugzeuge bei Airbus

Airbus A320ceo

Die neu gegründete Airline aus der ostchinesischen Küstenstadt Qingdao hat sich beim Aufbau ihrer Flotte für Verkehrsflugzuge aus der A320 Familie entschieden.

Qingdao Airlines hat mit Airbus einen Kaufvertrag über insgesamt dreiundzwanzig Flugzeuge aus der A320-Familie unterzeichnet, darunter fünf A320ceo und 18 A320neo. Der Vertrag wurde an der Aviation Expo China 2013 in Peking von He Li, Geschäftsführer von Qingdao Airlines, und Fabrice Brégier, Geschäftsführer von Airbus, unterzeichnet. Der Vertrag muss von der chinesischen Zentralregierung noch genehmigt werden. Die erste Auslieferung ist für das Jahr 2016 geplant. Der Newcomer will den Betrieb im nächsten Jahr mit gemieteten A320 aufnehmen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top