Erstellt am: 03.10.2017, Autor: ps

Qatar übernimmt 49 Prozent der Meridiana

Qatar Airways Airbus A350-900

Qatar Airways Airbus A350-900 (Foto: Airbus)

Qatar Airways hat 49 Prozent der AQA Holding, der neuen Muttergesellschaft von Meridiana, erworben. Der bisherige (alleinige) Teilhaber Alisarda behält 51 Prozent.

Die nationale Airline aus Qatar fliegt bereits 42 Mal in der Woche nach Italien. Die Teilhaberschaft wird ihre Verbindungen zusätzlich stärken. Nach den Bedingungen des Einbringungs- und Teilhabervertrags, der im Juli 2016 unterzeichnet wurde, behält Alisarda das Recht, die Mehrheit im Verwaltungsrat zu stellen. Zu gegebener Zeit wird die neue Strategie für Meridiana verkündet und der neue CEO ernannt, heißt es von Qatar Airways.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker verkündete: „Es freut uns, diese wichtige Partnerschaft offiziell zu machen. Sie wird dabei helfen, die Wettbewerbsfähigkeit von Meridiana auf dem europäischen Markt zu steigern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, um die Position mit mehr Verbindungen nach Italien, aber auch zu weiteren Destinationen in Europa, den USA und darüber hinaus zu stärken.“

Meridiana ist die zweitgrößte italienische Fluggesellschaft mit einem breiten Netzwerk, das die Hauptflughäfen in Italien mit Sardinien verbindet. Zusätzlich bietet sie Routen zu Drehkreuzen in Europa, den USA und Afrika. Ihre Flotte besteht aus B737-, B767- und MD-82-Flugzeugen.

Qatar Airways

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top