Erstellt am: 23.03.2012, Autor: bgro

Qantas A380 Reparatur abgeschlossen

Qantas, Airbus A380

Mitte März konnten die Reparaturarbeiten an dem A380 von Qantas, der am 4. November 2010 kurz nach dem Start in Singapur durch einen unkontrollierten Triebwerkausfall stark beschädigt wurde, abgeschlossen werden.

Nach Aussagen von Qantas hat die Reparatur des Superjumbos rund 155 Millionen US Dollar gekostet und wurde vollumfänglich von der Versicherung übernommen, damit wurde diese Reparatur bei einem Flugzeug, das nicht abgeschrieben werden musste, zum teuersten Versicherungsfall in der Geschichte der Zivilluftfahrt. Die Reparatur an dem A380 nahm rund elf Monate in Anspruch und wurde durch Techniker von Airbus, Singapore Technik und Qantas Technik durchgeführt. Durch die Separierung der Mitteldruckturbine wurden Strukturteile des Flügels und viele Teilsysteme beschädigt, die aufwändig instand gesetzt werden mussten. Alle vier Trent 900 Triebwerke mussten ersetzt werden und Teile der Hydraulik, Elektrik und Pneumatik mussten erneuert werden. Der A380 Nancy Bird Walton muss nun noch Testflüge hinter sich bringen, bevor er ab Ende April, Anfang Mai wieder auf die Linie gehen kann.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top