Erstellt am: 28.08.2012, Autor: rk

Pistenfest, Organisatoren ziehen positive Bilanz

Pistenfest 2012 Birrfeld

Nach der Airshow am Samstag bot das Pistenfest auf dem Flugplatz Birrfeld auch am Sonntag der Bevölkerung die Gelegenheit, die Fliegerei hautnah zu erleben.

Insgesamt zog das Pistenfest gegen 100.000 Menschen zum Flugplatz ins Birrfeld. Entsprechend zufrieden zeigten sich die Organisatoren. «Wir wollten der Bevölkerung die Geschichte des Flugplatzes und dessen Bedeutung für die Luftfahrt in der Schweiz aufzeigen», hält Max Riner, Präsident des Regionalverbandes Aargau des Aero-Club der Schweiz fest. «Der grosse Aufmarsch beweist, dass unser Flugplatz in der Region und im ganzen Kanton gut verankert und akzeptiert ist. Dies freut uns sehr.»
 
Auch OK-Präsident Eugen Peterhans zieht ein positives Fazit: «Unsere Absicht war es, der Bevölkerung der Region, die mit dem Flugplatz lebt, etwas zurück zu geben. Deshalb sprachen wir nebst den Fliegerfans speziell auch Familien an. Es ist
uns gelungen, allen etwas zu bieten. Dies war die Basis für den grossen Erfolg.»
 
Bereits am Samstag besuchten mehr als 80.000 Zuschauer die Flugshow auf dem Flugplatz Birrfeld. Dies führte zeitweise zu grösseren Behinderungen auf den Strassen rund ums Birrfeld. «Das grosse Interesse der Bevölkerung hat unsere Organisation ernorm herausgefordert. Zu den Stosszeiten kam es teilweise zu längeren Wartezeiten, was wir sehr bedauern. Umso mehr danken wir den Besucherinnen und Besuchern für ihr tolerantes Verhalten.» Ansonsten ist es laut Peterhans zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen.
Das Birrfeld konnte anlässlich des Pistenfests 2012 während dreier Tagen einem grossen Publikum die faszinierende Welt der Aviatik auf greifbare Weise näher bringen.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top