Erstellt am: 24.04.2017, Autor: js

Peoples tauft ihr zweites Flugzeug Nora

Embraer Peoples Viennaline

Embraer Peoples Viennaline (Foto: Peoples Viennaline)

Peoples Viennaline hat am Freitag in feierlichem Rahmen mit über 100 Gästen und Mitarbeitern ihr zweites Flugzeug auf den Namen „Nora“ getauft.

Pater Rufus erteilte dem People’s Familiennachwuchs in einer feierlichen Zeremonie am Heimatflughafen Altenrhein den kirchlichen Segen und wünschte viele glückliche Landungen. Vor sechs Jahren tat er dies bereits beim ersten Embraer 170 auf den Namen Laura. Immerhin haben seine damaligen Segenswünsche zu einer technischen Zuverlässigkeit von 99,8% geführt. Ein absoluter Spitzenwert.

Abgerundet wurde die feierliche Taufe vor über 100 Gästen und Mitarbeitenden durch den Wassersalut der Flughafenfeuerwehr mit dem ebenfalls heute auf den Namen des Sohnes der Familie Kopf getauften Feuerwehrfahrzeug „Theo“. Dazu Markus Kopf, Eigentümer der People’s Air Group: „Ich bin stolz, dass wir mit einer außerordentlichen Zuverlässigkeit und Servicequalität über 100‘000 Fluggäste an ihr Reiseziel bringen. Mit „Nora“ werden wir unseren hohen Standard nochmals verbessern.“

Mit der Einflottung der OE-LTK bietet People’s Viennaline nun rund 50 Arbeitsplätze an der Heimatbasis in Altenrhein. Insgesamt beschäftigt die People’s Air Group mit dem Ausbau der Flotte 120 Mitarbeitende an den Standorten Altenrhein und Wien.

Mit dem Flottenzuwachs schafft die Airline eine eigene back-up Möglichkeit. Ergänzend soll das Streckennetz zwischen Altenrhein und Wien gestärkt werden. Zusätzlich steht das Flugzeug für den Ausbau der Ferienflugmöglichkeiten ab Schweizer und Österreichischen Flughäfen zur Verfügung. Mit dem heutigen Segen von Pater Rufus dürfte auch die OE-LTK „Nora“ diese neuen Aufgaben mit höchster Zuverlässigkeit erfüllen.

People’s Viennaline

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top