Erstellt am: 05.07.2013, Autor: rk

Paris Air Show, Boeing zieht positive Bilanz

Boeing 747-8F

Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing konnte während der Paris Air Show Bestellungen und Kaufabsichtserklärungen für 442 Flugzeuge entgegennehmen.

Boeing konnte an der weltweit größten Luftfahrtmesse in Paris Festbestellungen für 306 Verkehrsflugzeuge bekannt geben. Daneben konnte der US-amerikanische Flugzeughersteller die Unterzeichnung von Absichtserklärungen für 136 weitere Maschinen kommunizieren. Am besten verkauften sich das Standardrumpfflugzeug Boeing 737 und die überarbeitete Boeing 737 MAX. Für den größten zweimotorigen Langstreckenjet Boeing 777 konnte Boeing 15 Käufe oder Kaufabsichtserklärungen vermelden. Für den neuen Jumbo konnte Boeing lediglich fünf Kaufabsichtserklärungen einsammeln. Bei der Boeing 787 liefen die Geschäfte besser, hier konnten 105 Aufträge vermeldet werden. Boeing konnte in Paris Bestellungen im Umfang von rund 66 Milliarden US Dollar entgegennehmen.
 
Boeing Aufträge an der Paris Air Show
 
Kunde
Muster
Bestellung
Absichtserklärung
TUI Travel plc
737 MAX
 
60
Skymark Airlines
737 MAX
4
 
GECAS
787-10
 
10
Qatar Airways
777-300ER
2
7
Air Lease Corporation
787-10
787-9
 
30
3
IAG/British Airways
787-10
 
12
Singapore Airlines
787-10
30
 
United Airlines
787-10
20
 
Korean Air
747-8I
777-300ER
 
5
6
CIT Aerospace
737 MAX 8
30
 
Ryanair
737-800
175
 
Oman Air
737-900ER
5
 
Travel Service
737 Max 8
 
3
ungenannt
737
20
 
ungenannt
737 MAX
20
 
Total
 
306
136

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top