Erstellt am: 22.10.2014, Autor: rk

Neuer A380 Fond von Dr. Peters

Air France Airbus A380

Das Emissionshaus Dr. Peters Asset Finance KVG bringt einen Airbus A380 geschlossenen Fonds nach dem neuen KAGB auf den Markt.

Die neu lancierte Beteiligung an einem Airbus A380 Grossraumflugzeug steht sowohl Privatanlegern als auch institutionellen Investoren offen. Der Airbus A380 aus dieser neuen Anlagemöglichkeit wurde bereits an Air France übergeben. Der Fonds wird den A380 im November 2014 übernehmen. Mit der Übernahme wird das Flugzeug dann an Air France verleaset. Die Laufzeit des Leasingvertrags dauert mindestens zehn Jahre, danach kann Air France bei Bedarf den A380 über drei Verlängerungsoptionen bis zu sieben Jahre weiter von Dr. Peters einmieten. Air France hat das Flugzeug nach Ablauf des Leasingvertrages in einer sogenannten „full life condition“ zurückzugeben.
Das Investitionsvolumen (inklusive Agio) wird 182,16 Millionen Euro betragen. Der Fremdkapitalanteil in Höhe von 99 Millionen Euro wird von zwei international tätigen Banken gestellt und wird mit Ablauf der Grundleasinglaufzeit, also nach zehn Jahren, planmäßig vollständig abgeschrieben sein. Der neue Fonds richtet sich sowohl an private als auch an institutionelle Anleger. Die Mindestbeteiligung liegt bei 20.000 Euro.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top