Erstellt am: 12.09.2013, Autor: rk

Neue Technikbasis für SunExpress in Izmir

SunExpress, Boeing 737

Auf 1.500 Quadratmetern entsteht auf dem SunExpress Drehkreuz in Izmir ein neues SunExpress Verwaltungs- und Technikgebäude.

Die Bauarbeiten für das neue SunExpress Technikgebäude am Izmir Adnan Menderes Airport in der Türkei haben Anfang September 2013 begonnen. Auf dem Gelände des Flughafens wird in den nächsten Monaten ein zweistöckiges Gebäude mit 1.500 Quadratmetern Fläche entstehen, das neben dem gesamten Technikbereich auch die Kollegen von Ground Operations, Logistik und Catering beherbergen wird. Zusätzlich zu dem bereits vorhandenen SunExpress Bürogebäude in Gaziemir nahe dem Flughafen schafft die Tochtergesellschaft von Lufthansa und Turkish Airlines so mehr Platz für die derzeit 430 SunExpress Mitarbeiter und für weiteres Wachstum.
 
2006 hatte SunExpress am Airport Izmir ein Flugzeug und sechs Techniker stationiert. Heute beläuft sich die Anzahl der Jets auf neun, 70 Techniker sind für die Wartung der Boeing 737-800 verantwortlich. SunExpress verbindet im Winterflugplan 2013-14 Izmir mit 16 internationalen Zielen, darunter zehn deutsche Städte, und 14 innertürkische Destinationen. Ab 21. September 2013 startet zum ersten Mal eine wöchentliche Verbindung für den Reiseveranstalter FTI nach Salalah in das Sultanat Oman.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top