Erstellt am: 21.11.2016, Autor: js

Neu Frachtflugverbindung ab München

Senator Boeing 747-400F in München

Senator Boeing 747-400F in München (Foto: Senator)

Seit dem 05. November 2016 setzt die Senator International eine Boeing B747-400F der Fluggesellschaft Air Atlanta Icelandic von München nach Greenville in den USA ein.

Bayern ist mit seiner erfolgreichen Industrie und den import- und exportstarken Unternehmen aus der Automobil-, Maschinenbau-, Elektrotechnik- und Chemiebranche für Senator International eine der Schlüsselregionen in Deutschland. Mit der vorerst wöchentlichen direkten Flugverbindung nach Greenville erweitert das Unternehmen jetzt den Service für seine Kunden.

"Mit München haben wir erstmalig eine eigene, ideale Frachtverbindung zwischen dem so wichtigen deutschen und amerikanischen Markt. Wir haben uns bewusst für das Drehkreuz in Süddeutschland entschieden. Wir sehen hier enormes Potential nicht nur für diese Region", so Tim-Oliver Kirschbaum, Geschäftsführer von Senator International. Der Einsatz der B747-400F zeigt die Bedeutung des Luftfrachtstandorts. Von München werden Waren aus Bayern, aus anderen Teilen Süddeutschlands sowie aus Österreich, Osteuropa und Norditalien in alle Welt verschickt.

Senator

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top