Erstellt am: 08.09.2011, Autor: bgro

Monarch steigt bei Boeing 787 aus

Boeing 787 Dreamliner, Monarch

Die britische Charter Fluggesellschaft Monarch hat alle ihre sechs Boeing 787 Dreamliner Jets abbestellt.

Monarch hat die sechs Dreamliner 2006 bestellt und wollte die Maschinen ab 2010 übernehmen. Boeing hätte die Maschinen aber erst ab 2014 an Monarch ausliefern können, gepaart mit einer Fokussierung auf das Kurz- und Mittelstrecken Geschäft hat sich Monarch entschieden, alle ihre Boeing 787 abzubestellen. Monarch möchte verstärkt von weiteren Flughäfen in Grossbritannien aus ihr Feriennetzwerk ausbauen. Den Ausbau des Langstreckengeschäfts könnte zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Erwägung gezogen werden. Monarch tut gut daran, sich auf einen Geschäftsbereich zu konzentrieren und sich nicht mit zu vielen Teilbereichen zu verzetteln. Airberlin ist das beste Beispiel dazu, wie man rasch viel Geld verlieren kann, wenn man auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen will.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top