Erstellt am: 30.08.2018, Autor: ps

Mit Sundair von Dresden nach Kreta

SundAir Airbus A320

Sundair Airbus A320 (Foto: Sundair)

Sundair ist zum ersten Mal vom Flughafen Dresden gestartet. Der Airbus A320 hob am Dienstagmorgen mit 169 Passagieren an Bord nach Heraklion auf Kreta ab.

Bis zum 23. Oktober wird die größte Insel Griechenlands immer dienstags von Sundair ab Dresden angeflogen. Die Flugdauer beträgt knapp drei Stunden. Zur Premiere gab es von der Flughafen Feuerwehr Dresden eine traditionelle Dusche mit Wasserfontänen. An Bord des A320 befanden sich auf dem Erstflug nach Kreta 169 Passagiere.

Von Dresden direkt nach Griechenland

Eine weitere Verbindung folgt in der kommenden Woche: Vom 03. September bis 22. Oktober 2018 verbindet Sundair Dresden mit Rhodos. In diesem Zeitraum startet die Airline jeden Montag um 14:20 Uhr. Auf den Flügen kommt ebenfalls ein Airbus A320 zum Einsatz, der über 174 Sitzplätze verfügt. Beide Verbindungen sind im Programm verschiedener Reiseveranstalter gelistet, aber Sundair verkauft Flugtickets auch selbst.

Über Sundair

Sundair ist eine junge und unabhängige Fluggesellschaft mit Firmensitz in Stralsund. Sie hat Basen an den Flughäfen Berlin-Tegel und Kassel. Als Ferien- und Charterfluggesellschaft fliegt Sundair zu den schönsten Zielen im Mittelmeerraum, wie zum Beispiel Mallorca, und auch ans Rote Meer nach Hurghada in Ägypten. In diesem Jahr beförderte die Fluggesellschaft bisher über 160.000 Passagiere. Die junge Airline operiert mit einer modernen Flotte bestehend aus zwei Flugzeugen des europäischen Herstellers Airbus, A320-214. Bis zum Spätsommer verdoppeln zwei weitere Maschinen des Typs A320-214 die Flotte auf vier Flugzeuge, die aus den Beständen der airberlin gekauft wurden und derzeit in Budapest umgerüstet werden.

Flughafen Dresden

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top