Erstellt am: 22.06.2016, Autor: ps

Mit Germania von Friedrichshafen nach Island

Germania Boeing 737 30 Jahre Germania

Germania Boeing 737 30 Jahre Germania (Foto: Bodensee Airport)

Zu Island als exotischstes Ziel ab dem Bodensee-Airport startete Germania am Samstag der Erstflug.

Die größte Vulkaninsel der Erde zwischen Europa und Amerika ist bis Mitte September zweimal pro Woche bequem im Nonstopflug von Friedrichshafen erreichbar. Zielflughafen ist Keflavik. Mit diesem interessanten Angebot rundet Germania ihr umfangreiches Flugprogramm am Bodensee-Airport ab. Mit den Direktflügen nach Keflavik sind die Attraktionen Islands bequem erreichbar: Dazu gehört neben der angesagten In-Metropole Reykjavik vor allem auch das Erlebnis der Naturschönheit der Vulkaninsel. Geysire, Gletscher, Wasserfälle, Vulkane, Tafelberge, Aschefelder und Lava prägen das landschaftliche Bild in einzigartiger Weise. Es verwundert deshalb wenig, das in dieser einmaligen Umgebung auch der Glaube an Fabelwesen wie Trolle, Feen und Elfen unter den Isländern weit verbreitet ist.

Besucher finden Erholung aber nicht nur beim Wandern und der Begegnung mit Islandpferden, sondern auch beim Baden in den geothermisch beheizten Schwimmbädern. Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichhafen GmbH: "Island ist eine wirklich spannende Destination für alle Individualisten, die eine kühlere Alternative zu den typischen Warmwasser-Sonnenzielen rund um das Mittelmeer suchen. Mit den Germania-Flügen ab Bodensee-Airport Friedrichs-hafen wird damit ein Ziel bequem erreichbar, wo die Sonne zur Mittsommer-nachtswende bis zu 24 Stunden am Tag scheint." Flüge soll es derzeit bereits ab 69 Euro pro Person und Strecke geben.

Flugplan Friedrichshafen – Keflavik (Island)

Dienstag, Samstag: ab 21:25 Uhr – an 23:30 Uhr

Keflavik (Island) – Friedrichshafen

Mittwoch, Sonntag: ab 00:15 Uhr – an 06:05

Flughafen Friedrichshafen

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top