Erstellt am: 19.06.2018, Autor: ps

Mit Emirates die Welt entdecken

Emirates Airbus A380

Emirates Airlines Airbus A380 (Foto: Emirates Airlines)

Emirates feiert am 21. Juni mit allen Yogis den Welt-Yoga-Tag und lädt Fluggäste ein, die Reise zu den atemberaubendsten Yoga-Destinationen der Welt entspannt zu beginnen.

Mit über 158 Destinationen in 84 Ländern und mehr als 28 wöchentlichen Flügen ab Zürich und Genf, bietet die grösste internationale Airline der Welt Schweizer Reisenden via Dubai Verbindungen zu den traditionellsten und erholsamsten Yoga-Destinationen der Welt. Zur Inspiration hat Emirates nachfolgend fünf Yoga-Hotspots innerhalb des Streckennetzes der Airline zusammengestellt. 

Sonnengruss am Fuss des Himalaya in Nordindien (Destination: Delhi): Eine Yogastunde in der einzigartigen Berglandschaft des Himalaya steht auf jeder Yogi-Wunschliste. Die Ruhe und das einzigartige Panorama sind perfekt zum Durchatmen und tragen während der Yogastunde zur Harmonie von Körper und Geist bei. Die Himalaya-Tradition der Yoga-Meditation verbindet die Weisheit der Yoga-Sutras von Patanjali, die Philosophie und Praxis der Tantras sowie die spezifischen Anweisungen und Atemübungserfahrungen einer langen Reihe von Gottheiten und Yogameistern miteinander. In der indischen Yogatradition wird alles als ein einheitliches System verstanden, in dem alle Teile des Körpersintegriert und miteinander verbunden sind. Rishikesh am Fuss des Himalaya ist einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Indiens und bietet zahlreiche Möglichkeiten, traditionelle Yogamethoden zu erleben und zu praktizieren.

Ein Mix aus Vinyasa Yoga, Pilates und Ballett  in Australien (Destination: Sydney): In Australien hat sich Barre Body zum neuen Trend entwickelt. Auf Yoga- und Pilates-Übungen basierend wird diese Yoga-Richtung mit Tanz-Training an der Ballettstange kombiniert, das den ganzen Körper herausfordert und die Muskeln in Form bringt. Barre Body ist ideal für alle, die Yoga praktizieren, aber sich mehr Bewegung wünschen, die auch das innere Zentrum und die Tiefenmuskulatur stärkt. Es gibt eine Reihe von speziellen Barre Body-Studios an der Nordostküste Australiens, die Yogis sich nicht entgehen lassen sollten, wenn sie in Down Under unterwegs sind.

Yoga gehört auf Bali zum Inventar (Destination: Denpasar): Für diejenigen, die sich lieber auf Yoga, gute Ernährung und ein umfangreiches Wellnessprogramm konzentrieren möchten, ist Ubud auf Bali eine ideale Destination. Der Ort gilt als das spirituelle Zentrum und Yoga-Mekka der Insel. Der Duft von Räucherstäbchen, zahlreiche Zeremonien mit heiligen Priestern und die kleinen Tempel gehören zum Stadtbild und entführen den Besucher in den spirituell geprägten Alltag der Balinesen. Yoga war nie Teil der balinesischen Kultur, hat jedoch viel mit der Lebenseinstellung, dem Glauben und der Denkweise der Balinesen gemeinsam. Diese Ähnlichkeiten sind überall auf der Insel zu spüren. In den meisten Fällen gehört ein kleiner Tempel, der sich perfekt für Meditation und Übungen eignet, zu einem der vielen Hotels und die nächste Yogaschule ist nie weit weg.

Entspannung auf dem Grund des Ozeans (Destination: Malé): Auf den Malediven gilt Yoga als die effektivste Methode, um vollkommene Entspannung und Ruhe zu finden. Yogis haben dort die einzigartige Möglichkeit, Körper und Seele durch Meditation, Yoga und Atemübungen 5,8 Meter unter dem Meeresspiegel zu vereinen. Das tiefblaue Wasser und der beruhigende Klang des Meeres bieten Yogaschülern die beste Möglichkeit, während der Übungen komplett abzuschalten und sich auf den eigenen Körper zu konzentrieren.

Die neuesten Trends beim Yogafest in Japan (Destination: Tokio): Jedes Jahr im September wird im Convention Centre Pacifico in Yokohama, etwa 40 Autominuten von Tokio entfernt, ein Yogafestival der Superlative gefeiert. 150 Yogalehrer geben während der drei Veranstaltungstage Kurse für jedes Yogalevel. Vom 15. bis 17. September 2018 haben Yogis die Möglichkeit, vor Ort das vielseitige Kursangebot, die aktuellsten Food-Trends sowie die neuesten Yoga-Accessoires und Modetrends zu testen und zu erwerben.

An Bord der modernen Emirates-Flotte bestehend aus Airbus A380- und Boeing 777-Flugzeugen profitieren: Passagiere von bequemen Sitzen in der Economy Class, zusätzlicher Beinfreiheit und der Möglichkeit, den Sitz in der Business Class in ein Flachbett zu verwandeln. In der First Class erwarten Reisende exklusive Privatsuiten. An Bord erleben Emirates-Gäste abwechslungsreiche Gourmetmenüs, die einen Vorgeschmack auf ihre Flugdestination bieten. Die mit sorgfältig ausgewählten und frischen Zutaten zubereiteten, regional inspirierten Menüs, darunter auch viele Spezialmenüs, sind in alle Klassen kostenfrei und werden im weltgrössten Airline Catering Center in Dubai zubereitet. Reisende profitieren auf Emirates-Flügen zusätzlich von grosszügigen Freigepäckgrenzen von bis zu 35 Kilogramm in der Economy Class, 40 Kilogramm in der Business Class und 50 Kilogramm in der First Class. Sportbegeisterte müssen sich keine Sorgen um ihre Sportausrüstung machen, denn die Fluggesellschaft bringt auch diese als Gepäck und Bestandteil des Freigepäcks zum gewünschten Zielort.

Schon während ihrer Reise können Yogis Annehmlichkeiten am Flughafen am Emirates‘ Hub in Dubai geniessen und sich bei einem Spaziergang durch den Emirates Zen-Garten entspannen. Sieben hochmoderne Emirates-Lounges am Flughafen nehmen Gäste nicht nur mit auf eine weitere kulinarische Reise, sondern bieten ihnen auch eine angenehme Atmosphäre zum Erholen und Entspannen. Während die First Class Lounge Reisenden Entspannungsräume und Anwendungen wie Massagen, Maniküre oder Gesichtsbehandlungen im Timeless Spa bietet, begrüsst die Business Class Lounge auch Economy Class Passagiere, die Skywards-Mitglieder sind (100 USD/Person für einen vierstündigen Aufenthalt) und verwöhnt sie mit Gourmetgerichten in ruhiger Atmosphäre – ideal zum Loslassen.

Reisende auf Emirates-Flügen können sich online unter www.emirates.ch über die Flugbuchung informieren oder diese telefonisch unter 0844 - 111 555 über das Emirates Office vornehmen lassen. 

Emirates verbindet Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai unterstützt erstklassige Sport- und Kulturveranstaltungen und ist eine der weltweit bekanntesten Airline-Marken. Seit 1992 fliegt Emirates in die Schweiz, inspiriert zum Reisen und fördert Handelsbeziehungen weltweit. Mit jeweils zwei täglichen Liniendiensten ab Zürich und Genf verbindet Emirates die Schweiz mit 160 Destinationen auf sechs Kontinenten. Beide täglichen Zürich-Verbindungen werden mit dem einzigartigen Airbus A380 durchgeführt. Seit Januar 2018 kommen bei beiden täglichen Flügen ab Genf die mit einem innovativen Kabinendesign ausgestatteten Boeing 777-Jets mit neuen, vollständig schliessbaren First-Class-Privatsuiten zum Einsatz. Emirates SkyCargo transportiert aus der Schweiz Exportgüter wie Arzneimittel, Schokolade, Milchprodukte, Textilien, Uhren und Uhrenteile in Märkte im Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Asien. An Bord der modernen und effizienten Flotte von 267 Grossraumflugzeugen bietet die Fluggesellschaft ihren Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service sowie freundliches Kabinenpersonal aus über 140 Ländern. Am Boden verbindet Emirates jedes Jahr Millionen von Menschen durch die zur Emirates Group gehörenden Unternehmen Emirates Holidays und Arabian Adventures. Weitere Informationen unter www.emirates.ch.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top