Erstellt am: 11.06.2018, Autor: ps

Mit Emirates Airbus A380 nach Osaka

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

Emirates hat am Sonntag die Einführung einer regelmäßigen A380-Linienverbindung nach Osaka bekanntgegeben und ergänzt damit die bereits bestehende A380-Verbindung nach Tokio-Narita.

Die tägliche Rotation mit dem Airbus-Flaggschiff zwischen Dubai und Osaka mit den Flugnummern EK316 und EK317, startet ab dem 28. Oktober 2018 und ersetzt die tägliche Boeing 777-300ER-Verbindung auf der Strecke*. Mit der Aufnahme des neuen Liniendienstes steigert Emirates seine Kapazitäten auf dieser Strecke um 38 Prozent.

Die auf dieser Strecke eingesetzte Emirates A380 verfügt über 489 Sitzplätze in einer Drei-Klassen-Konfiguration, bestehend aus 14 Privatsuiten in der First Class, 76 vollständigen Flachbettsitzen in der Business Class und 399 großzügigen Sitzen in der Economy Class. First-Class-Gästen und Business-Class-Gästen steht mit der Bord-Lounge der wohl beliebteste Treffpunkt auf 11.000 Metern Höhe zur Verfügung. Gäste der First Class kommen zusätzlich in den Genuss von zwei Spa-Duschen.

Emirates bietet seinen First-Class-Gästen und Business-Class-Gästen auf Flügen von und nach Japan ein neues Geschmackserlebnis aus der traditionellen japanischen Küche: First-Class-Passagiere kommen in den Genuss der leichten Kaiseki-Küche mit mehrgängigen Menüs. Business-Class-Gäste können eine der traditionellen Bento-Boxen wählen. Emirates ist die erste Fluggesellschaft des Nahen Ostens, die Kaiseki-inspirierte Mahlzeiten an Bord serviert.

Mit der Aufnahme von Osaka als neueste Destination in das weltweite Emirates A380-Streckennetz kommen Reisende ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg (ab 29. Oktober 2018) und München via Dubai in den Genuss eines nahtlosen A380-Erlebnisses in die Metropole Westjapans.

In der geschichtsträchtigen Region Kansai erwarten Besucher weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie Arima Onsen – eine der ältesten heißen Quellen sowie Nara, die ehemalige historische Hauptstadt Japans, oder die UNESCO-Weltkulturerbestätte Himeji Castle, die innerhalb von 20 Minuten mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen erreichbar ist. Emirates-Passagiere profitieren von der günstigen Ankunftszeit in Osaka und können von dort aus weitere Inlandsflüge nach Fukuoka, Chitose und Okinawa erreichen.

In diesem Jahr feiert der A380-Betrieb von Emirates sein zehntes Jubiläum. Die Airline ist mit einer Flotte von aktuell 103 Jets dieses Typs und einem verbleibenden Auftragsbestand von 59 zusätzlichen Flugzeugen der mit Abstand größte A380-Betreiber der Welt.

Ab dem 28. Oktober 2018 wird der Flug EK316 zum A380-Flug und startet täglich um 15:05 Uhr in Dubai (DXB) mit Landung um 16:55 Uhr in Osaka (KIX). Der Rückflug EK317 verlässt Osaka um 23:35 Uhr und landet um 05:45 Uhr am Morgen des Folgetages in Dubai (alle Zeiten sind Lokalzeiten).

In allen Klassen profitieren Reisende vom vielfach ausgezeichneten Bordunterhaltungsprogramm ice mit bis zu 3.500 On-demand-Kanälen mit Filmen, TV-Serien, Musik und Podcasts auf den größten persönlichen Bildschirmen der Branche. Auf allen Flügen genießen Gäste außerdem die großzügigen Gepäckbestimmungen: Passagiere in Economy Class können mit bis zu 35 kg, in Business Class mit 40 kg und First Class mit 50 kg Freigepäck reisen.

Das vielfach ausgezeichnete Vielfliegerprogramm Emirates Skywards bietet vier verschiedene Mitgliedschaftslevel – Blue, Silver, Gold und Platinum – die jeweils unterschiedliche, exklusive Vorteile bieten. Emirates Skywards-Mitglieder können Meilen sammeln, wenn sie mit Emirates und Partnerairlines fliegen sowie bei vielen weiteren Partnern aus den Bereichen Hotellerie, Mietwagen, Freizeit und Lifestyle. Japan Airlines zählt zu den Partnerairlines von Emirates und Emirates Skywards-Mitglieder haben die Möglichkeit, bei Flügen innerhalb dieses Netzwerks Meilen zu sammeln und einzulösen. Die Meilen können unter anderem für Flugtickets, Upgrades, Hotelunterkünfte, Rundreisen und exklusive Shopping-Möglichkeiten eingelöst werden.

2002 nahm Emirates den Flugbetrieb nach Japan auf und fliegt derzeit täglich von den Abflughäfen Narita, Haneda und Osaka nach Dubai.

*Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regierung

Emirates

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top