Erstellt am: 03.07.2012, Autor: rk

Mit Emirates A380 täglich nach Tokio

Emirates Airbus A380

Seit dem 1. Juli 2012 bedient Emirates die Strecke nach Tokio von seinem Drehkreuz Dubai aus mit einem ihrer Airbus A380.

Die japanische Metropole ist die 19. A380-Destination im Streckennetz von Emirates. Emirates setzt auf dieser Strecke den Superjumbo mit 399 Plätzen in der Economy Class, 76 in der Business Class sowie 14 Privat-Suiten für First Class Passagiere ein. Durch den Einsatz des A380 erhöht sich die tägliche Kapazität nach Tokio um 38 Prozent beziehungsweise 135 Sitzplätze. Der Emirates-Flug EK318 startet in Dubai um 02 Uhr 50 und erreicht Tokio Narita um 17 Uhr 35. Der Rückflug EK319 verlässt Tokio um 22 Uhr und landet am Dubai International Airport um 04 Uhr 15 des Folgetages. Dienstags und mittwochs startet EK319 jeweils um 21 Uhr 20 und landet in Dubai um 03 Uhr 10 Uhr.
 
Emirates setzt die A380-Flotte von seinem internationalen Drehkreuz Dubai auf den besonders nachfragestarken Routen ein. Neben Tokio werden München, London (LHR), Paris (CDG), Toronto, Jeddah, Bangkok, Seoul, Sydney, Auckland, Beijing, Manchester, Hongkong, New York (JFK), Shanghai, Rom, Johannesburg und Kuala Lumpur mit dem A380 bedient.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top