Erstellt am: 24.05.2018, Autor: ps

Mit Condor von Frankfurt nach Phoenix

Thomas Cook Condor Boeing 767

Thomas Cook Condor Boeing 767 (Foto: Thomas Cook)

Der Ferienflieger Condor feierte 18. Mai seinen Erstflug von Frankfurt nach Phoenix im US-Bundesstaat Arizona.

Der Bundesstaat, welcher auch den Beinamen Grand-Canyon-State trägt, wird im Sommer 2018 immer montags und freitags von Frankfurt nonstop angeflogen. Pünktlich um 11:40 Uhr hob die Boeing 767 mit dem Ziel Phoenix unter der Flugnummer DE2026 ab.

„Wir freuen uns, mit Phoenix ein sehr attraktives und spannendes Ziel in unser stetig wachsendes Streckennetz aufzunehmen. Gerade in den letzten Jahren haben wir unser Angebot in Nordamerika ausgebaut und fliegen zu insgesamt sechzehn Zielen in den USA und Kanada“, so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung. „Phoenix ist für uns ein besonderes Ziel, da die Stadt schon früh wirtschaftlich durch ihre 5 Cs (cotton, cattle, citrus, climate and copper) geprägt wurde. Wir hoffen, mit Condor ein sechstes C etablieren zu können.“

Mit Condor sind folgende Ziele in Nordamerika nonstop erreichbar: Austin (AUS), Baltimore/Washington (BWI), Las Vegas (LAS), New Orleans (MSY), Minneapolis/Minnesota (MSP), Portland/Oregon (PDX), Phoenix (PHX), Pittsburgh (PIT), Seattle (SEA), Anchorage (ANC), Calgary (YYC), Fairbanks (FAI), Halifax (YHZ), Toronto (YYZ), Vancouver (YVR) und Whitehorse (YXY). Mit unserer Schwesterairline Thomas Cook Airlines UK stehen derzeit außerdem über die Drehkreuze in Manchester, London Gatwick, London Stansted und Glasgow die US-Destinationen Boston (BOS), Las Vegas (LAS), Los Angeles (LAX), New York (JFK), Orlando (MCO) sowie San Francisco (SFO) zur Auswahl. Ende Mai wird die britische Airline ebenfalls Seattle (SEA) in ihr Streckennetz aufnehmen.

Condor

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top