Erstellt am: 04.03.2020, Autor: ps

Mit Air Sénégal von Genf nach Dakar

Air Sénégal Flight Attendants

Air Sénégal Flight Attendants (Foto; Air Sénégal)

Ab dem 18. Juni 2020 fliegt Air Sénégal Flight dreimal wöchentlich von Dakar nach Genf, der Flug wird mit einem Airbus A321 geflogen.

Die Flüge erfolgen dreimal wöchentlich durch die junge Fluggesellschaft Air Sénégal ab dem 18. Juni 2020. Für Genf ist es das erste regelmässig angeflogene Ziel in Westafrika seit 1996 und ein neuer Schritt für die Strategie der Entwicklung von Langstreckenflügen, um der Westschweiz, ihrer Bevölkerung und ihren Unternehmen einen hochwertigen interkontinentalen Service zu bieten. Dieses neue Reiseziel ist ein weiterer Pluspunkt für das internationale Genf sowie eine Chance für die Wirtschaft und die französischsprachige afrikanische Gemeinschaft der Region.

Der Flug Genf-Dakar erfolgt dreimal pro Woche (montags, donnerstags und samstags) mit einem Airbus A321 mit 16 Plätzen in der Business Class, die über qualitativ hochwertige Betten (Full Flat Bed) verfügt, und 149 Plätzen in der Economy Class. Das Flugzeug startet in Dakar um 00:50 Uhr (Ortszeit) und landet in Genf um 08:25 Uhr. Es fliegt um 09:55 Uhr zurück und kommt in Dakar um 13:50 Uhr (Ortszeit) an.

Die neue nationale Fluggesellschaft Air Sénégal verfolgt das Ziel, durch die Nutzung des neuen Flughafens von Dakar (Blaise Diagne International Airport) die Führung im westafrikanischen Luftverkehr zu übernehmen. Ihr Ziel ist es, Inlandflüge wie auch internationale Strecken abzudecken.

Nach Europa hat Air Sénégal nach Paris, Marseille und Barcelona ab dem Sommer mit einem Direktflug auch Genf auf dem Programm. Dies entspricht den bedeutenden Bedürfnissen im Bereich Tourismus und Geschäftsreisen.

Nach Westafrika bietet Air Sénégal eine effiziente Verbindung, insbesondere mit der Casamance (Senegal), Abidjan (Elfenbeinküste), Praia (Kap Verde), Accra (Ghana), Banjul (Gambia), Ouagadougou (Burkina Faso), Bamako (Mali), Conakry (Guinea), Bissau (Guinea-Bissau), Freetown (Sierra Leone) und in Kürze mit Lagos (Nigerias).

Flughafen Genf

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top