Erstellt am: 18.04.2009, Autor: rk

Mimika Air stürzte über Indonesien ab

Modified JP/Ipunk

Über unwegsamem Urwaldgebiet stürzte am Freitag ein Pilatus Porter von Mimika Air ab, leider gab es keine Überlebenden.

Das Flugzeug war am Freitagmorgen in Ilaga gestartet und wollte nach Mulia fliegen. An Bord des einmotorigen Pilatus Porter befanden sich neben den beiden Piloten neun Passagiere, unter den Fluggästen waren hohe offizielle Wahlhelfer in der Unglücksmaschine. Das Flugzeug zerschellte in unwegsamem Urwaldgebiet an dem Berg Mount Gergaji. Als Absturzursache muss wohl das schlechte Wetter verantwortlich gemacht werden. Die Rettungskräfte konnten leider keine lebenden Passagiere bergen.
 
 
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Internationaler Luftverkehr im Sinkflug. F-16 Fighting Falcon gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top