Erstellt am: 25.10.2016, Autor: ps

Metroliner in Malta abgestürzt

Swearingen SA227-AT Expediter

Swearingen SA227-AT Expediter (Foto: Peter Bakem)

Am Montagmorgen, den 24. Oktober 2016, ist ein Swearingen SA227-AT Expediter Turbopropeller Flugzeug kurz nach dem Start in Malta abgestürzt, alle fünf Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben.

Die Swearingen SA227-AT Expediter Metroliner startete um 07:20 Lokalzeit auf dem Flughafen von Malta zu einem Seeüberwachungsflug über dem Mittelmeer. Kurz nach dem Start auf der Piste 13 schmierte das zweimotorige Überwachungsflugzeug über den linken Flügel ab, und zerschellte noch auf dem Flughafengelände auf dem Boden. Die Turbopropellermaschine ging in Flammen auf und brannte vollständig aus. Alle fünf Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben. Das Flugzeug befand sich auf einem Überwachungsflug im Auftrag der französischen Zollbehörde, alle Insassen waren laut unterschiedlichen Medienberichten französische Staatsbürger.

Warum das Flugzeug unmittelbar nach dem Start abstürzte, ist Gegenstand einer Flugunfalluntersuchung.

Das Flugzeug

Der Metroliner war auf die Immatrikulation N577MX in den USA zugelassen und wurde durch CAE Aviation betrieben. Gebaut wurde der Metroliner 1983, die Seriennummer lautet AT-577. Das Flugzeug wurde bei dem Absturz vollständig zerstört.

Das Wetter

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt gut, bei einer Sichtweite von 7.000 Meter lag die Wolkenbasis auf 600 Fuss. Der Wind kam aus östlicher Richtung mit einer Stärke von 11 Knoten.

METAR zum Unfallzeitpunkt

LMML 240515Z 08011KT 060V130 7000 BKN006 23/22 Q1018 NOSIG

Aufnahme des Absturzes von einer Autokamera

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top