Erstellt am: 08.03.2014, Autor: rk

Malaysia Airlines Boeing 777-200 wird vermisst

Foto: Stefan S Jorgen, Boeing 777-200 Malaysia Airlines

Eine Boeing 777-200 von Malaysia Airlines ist heute Morgen um 00 Uhr 41 in Kuala Lumpur in Richtung Peking gestartet und dort nicht angekommen, das zweimotorige Grossraumflugzeug ist wahrscheinlich über dem südchinesischen Meer abgestürzt.

Das letzte Zeichen von Flug MH370 hat die malaysische Flugverkehrsleitung um 02 Uhr 40 gehabt, die Besatzung hatte jedoch weder ein Problem mit der Maschine gemeldet, noch einen Notruf abgesendet. Die Boeing 777-200 befand sich auf einer Reiseflughöhe von 35.000 Fuss (10.670 m) als sie zwischen Malaysia und Vietnam über dem südchinesischen Meer (Golf von Thailand) vom Radarschirm verschwand. Malaysia Airlines informierte lediglich, dass eine Suchaktion auf Hochtouren laufe und die Maschine vermisst werde.

Die Luftwaffe Vietnams hat während ihrer Suchflüge gemeldet, dass sie zwei kleinere Ölteppiche entdeckt habe, die von der abgestützten Boeing 777-200 sein könnten.

An Bord der vermissten Boeing 777-200 befinden sich neben 12 Besatzungsmitgliedern 227 Passagiere.

Update 10. März 2014: Nach der Boeing 777-200 wird weiterhin fieberhaft gesucht, eindeutige Spuren konnten noch keine gefunden werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top