Erstellt am: 05.10.2012, Autor: sräb

MRJ Triebwerk rückt in der Prioritätenliste nach hinten

Pratt & Whitney PW1217G

Der PurePower Getriebefan PW1217G für den Mitsubishi Regional Jet (MRJ) wird in der Entwicklungszeitlinie weiter nach hinten geschoben, da der MRJ erst Ende 2013 zum Jungfernflug starten wird.

Der neue Geared Turbofan von Pratt & Whitney wird unter anderem die Flugzeuge der CSeries von Bombardier und die Mitsubishi Regional Jets antreiben. Mit dem PurePower Getriebefan entsteht bei Pratt & Whitney eine neue Triebwerkfamilie.

Die kleineren Turbinen sind für die neuen Regionaljets gedacht und die grösseren werden in Zukunft den Airbus A320neo und den russischen MC-21 antreiben. Wahrscheinlich wird auch COMAC für den C919 neben dem Leap-X als zweite Triebwerkoption das PW1000G anbieten.

Das PW1217 für den japanischen MRJ befindet sich in der Erprobung und wird in der Zulassungspriorität jetzt hinter das PW1500G für die CSeries geschoben. Die frei werdenden Ressourcen kann Pratt & Whitney nun auf den Antrieb der CSeries umlegen. Die ersten beiden PW1500G Triebwerke sollen laut Aussagen von Bob Saia, bei Pratt & Whitney für die Pure Power Triebwerke verantwortlich, in den nächsten Wochen an Bombardier ausgeliefert werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top