Erstellt am: 15.04.2010, Autor: rk

Luftverkehr wird durch Vulkan Asche gestört

CR Island Tourismus

Wegen eines Vulkans in Island wird der Luftverkehr über England und Nordeuropa erheblich gestört, einige Flughäfen wurden vorübergehend geschlossen.

Der isländische Vulkan Eyjafjalla führt zu erheblichen Störungen im europäischen Luftverkehr. Heute Morgen mussten in Schottland und später in England viele Flughäfen für Stunden geschlossen werden. Jetzt wandert die Vulkanasche in Richtung Zentraleuropa und führt zur Schliessung einiger Lufträume.
 
Vulkanasche hat so seine Tücken, es handelt sich hier um ganz feine Staub- und Russpartikel, die rasch einmal ein Triebwerk zum Erlahmen bringen können.
 
Es wäre nicht das erste Mal, dass wegen dieser Asche Triebwerkausfälle zu beklagen wären. British Airways wie KLM hatten in früheren Jahren auf ihrer Jumbo Flotte bereits komplette Triebwerkausfälle, wegen Vulkanasche zu beklagen, glücklicherweise konnten die Piloten die Triebwerke teilweise wieder anlassen und sicher landen.
 
Die Vulkanwarnung für die Lufträume über Holland sehen folgendermassen aus:
 
WSNL31 EHDB 150755
EHAA SIGMET 1 VALID 150900/151500 EHDB-
EHAA AMSTERDAM FIR VA CLD FCST 0900Z FL000/350 REACHING EXTREME NW
OF FIR FCST 1200Z FL000/350 NW OF LINE N5420 E00630 - N5355 E00622
- N5310 E00330 FCST 1500Z FL000/350 NW OF LINE N5330 E00650 -
N5130 E00200 MOV SE 20KT=
 

Die Aschenwolke erreicht also Extermwerte und bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 20 Knoten in Richtung Südosten.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Verkehrszahlen in den USA stabilisieren sich. Airbus A330-200F zugelassen. Aero Friedrichshafen voller Erfolg. Eurofighter sehr zuverlässig. F-35B landet vertikal.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top