Erstellt am: 15.12.2010, Autor: rk

Lufthansas neue Airbus Jets erhalten CFM56

CR Lufthansa, Airbus A320

Die im September von Lufthansa bestellten Airbus A320 und A321 erhalten die neuesten Triebwerke von CFM.

Damit einher gehen unter anderem eine Verbesserung des spezifischen Treibstoffverbrauchs von rund einem Prozent und reduzierte Lärmemissionen.
Die Triebwerke zeichnen sich durch besonders hohe Öko-Effizienz aus. Durch die Weiterentwicklung des Hochdruckkompressors, der Brennkammer und der Hoch- und Niederdruckturbine kann die Treibstoffeffizienz erhöht und damit der Verbrauch gesenkt werden. Auch erfüllen die Triebwerke die ICAO Umweltschutzanforderungen des CAEP/6 (Committee of Aviation Environmental Protection).
Die neuen Triebwerke CFM56-5B werden für 23 Airbus des Lufthansa Konzerns eingesetzt. Darunter sind 19 Airbus A320 und zwei Airbus A321 für Lufthansa Passage, sowie zwei Airbus A321 für SWISS. Der Listenpreis der Triebwerksbestellung beträgt 300 Mio. US Dollar. Die Flugzeuge werden ab 2013 sukzessive in die Lufthansa-Flotte eingegliedert.
Lufthansa engagiert sich kontinuierlich für nachhaltige Mobilität. So unterstützt die Airline die IATA Ziele bis 2020 eine jährliche Effizienzverbesserung von 1,5 Prozent zu erzielen und ab 2020 jegliches weitere Transportwachstum nur noch CO2 neutral zu generieren. Der Luftverkehrssektor besitzt mit seinem Vier-Säulen-Konzept eine umfassende Klimaschutz-Strategie, die auch von dem UN-Luftfahrtverband ICAO anerkannt ist und den Luftfahrtgesellschaften effektive Maßnahmen zur CO2-Reduzierung bietet.
 

Lufthansa

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top