Erstellt am: 29.07.2011, Autor: bgro

Lufthansa meldet mageren Gewinn

Lufthansa, Airbus A310

Der Lufthansa Konzern konnte in den ersten sechs Monaten des laufenden Betriebsjahres lediglich einen operativen Gewinn von 3 Millionen Euro bekannt geben, dies entspricht wohl einer Verbesserung um 174 Millionen Euro, vermag jedoch nicht zu befriedigen.
 
Die betrieblichen Erträge im ersten Halbjahr erreichten 15,435 Milliarden Euro, dies entspricht einem Plus von neu Prozent. Beim Aufwand machten dem Konzern die hohen Treibstoffkosten zu schaffen, diese stiegen im ersten Halbjahr um 598 Millionen Euro auf gut drei Milliarden Euro. Diese lagen 24,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die betrieblichen Aufwendungen stiegen gegenüber der gleichen Vorjahresperiode um 11,4 Prozent auf 15,271 Milliarden Euro. Hauptschuld an dem mageren Resultat ist der operative Verlust bei der Lufthansa Airline, der mit 100 Millionen Euro zu Buche schlug, alle anderen wichtigen Konzerneinheiten steuerten einen operativen Gewinn bei. Am besten machte sich bei den Konzern Airlines die Swiss, welche mit 104 Millionen Euron wieder ein gutes Resultat vermelden konnte. Austrian Airlines steuerte einen Verlust von 64 Millionen Euro dazu, British Midland erwirtschaftete ein Minus von 120 Millionen Euro und Germanwings doppelte mit einem operativen Verlust von 46 Millionen Euro nach.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top