Erstellt am: 29.10.2010, Autor: rk

Lufthansa mehr A380 Flüge nach Peking

CR Airbus, Lufthansa Airbus A380

Die chinesische Luftfahrtbehörde hat der Lufthansa drei Flüge pro Woche mit dem A380 von Frankfurt nach Peking genehmigt.

Lufthansa will ab Mitte November den Superjumbo dreimal in der Woche von Frankfurt nach Peking verkehren lassen. Bisweilen setzte die Kranich Airline auf dieser Strecke Boeing 747-400 Grossraumflugzeuge ein und seit September 2010 durfte sie einmal pro Woche einen ihrer A380 in die Hauptstadt Chinas verkehren lassen. Die chinesische Luftfahrtbehörde vergibt momentan die A380 Landerechte in Peking sehr konservativ, da der Flughafen bei der Abfertigung rasch an die Kapazitätsgrenzen stossen würde, falls jeder A380 Betreiber täglich mit dem Supervogel zum Hauptstadtflughafen fliegen möchte. Es könnten jedoch auch protektionistische Gedanken hinter diesen Airbus A380 Allokationen stehen, denn von der Marketingseite her lässt sich momentan ein A380 Flug besser verkaufen als die Flüge mit dem älteren Konkurrenzmuster von Boeing.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top