Erstellt am: 12.03.2009, Autor: rk

Lufthansa kauft CSerie von Bombardier für Swiss

CR Bombardier, Cseries Swiss

Lufthansa bestellt als Erstkunde den neuen Kurzstreckenjet von Bombardier, die Flugzeuge werden die Jumbolino Flotte bei der Tochterunternehmung Swiss ablösen.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat in seiner gestrigen Sitzung der Bestellung von 30 Kurzstreckenflugzeugen zugestimmt. Die Flugzeuge vom Typ CSeries von Bombardier werden bei der Lufthansa Tochter Swiss International Air Lines eingesetzt und gehen der Flotte ab 2014 zu. Die neuen Maschinen ersetzen die bestehenden Kurzstreckenjets vom Typ Avro RJ100.
 
Mit dieser Investition setzt Swiss International Air Lines die Modernisierung ihrer Flotte fort. Die Flugzeuge der CSeries verfügen über rund 115 Sitze. Passagiere genießen durch die großzügigen Platzverhältnisse in der Flugzeugkabine höchsten Komfort. Neue Triebwerktechnologien und leichte Materialien reduzieren den Treibstoffverbrauch deutlich. Damit kann SWISS mit der CSeries den Treibstoffverbrauch gegenüber der Avro-Flotte um deutlich über ein Viertel senken.
 
Lufthansa geht mit diesem Schritt ein beträchtliches Risiko ein, das sie elegant an ihre Tochterunternehmung Swiss auslagert. Bombardier hat keine große Erfahrung im Bau eines Flugzeuges dieser Größenordnung, zudem besteht das Flugzeug erst auf dem Reisbrett und war über Jahre hinweg auf der Suche nach einem Erstkunden. Der Auftrag für 30 dieser Jets entspricht einem Marktvolumen von 1,53 Milliarden US Dollars.
 
Link: Swiss
 
Link: Lufthansa
 

Embraer Flug mit Swiss

 

Film: Daniel Jäger First Officer Boeing 777 Emirates Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top