Erstellt am: 29.09.2016, Autor: ps

Lufthansa kann Brussels Airlines übernehmen

Brussels Airlines

Brussels Airlines A319 (Foto: Brussels Airlines)

Der Lufthansa Konzern kann die ausstehenden 55 Prozent an SN Airholding durch Ausübung der Call Option vollständig übernehmen, die Transaktion soll Anfang 2017 abgeschlossen werden.

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG einer Ausübung der Call Option zum Erwerb von 55 Prozent ausstehender Anteile an der Muttergesellschaft von Brussels Airlines, SN Airholding, zugestimmt. Damit ist der Weg frei zur vollständigen Übernahme von Brussels Airlines durch Lufthansa.

Gemeinsames Ziel von Lufthansa und Brussels Airlines bleibt es, den vollständigen Erwerb an SN Airholding durch die Deutsche Lufthansa AG nach abschließender Abstimmung der Modalitäten zur Ausübung des Bezugsrechts mit den Altaktionären bis Ende dieses Jahres auf den Weg zu bringen und die Transaktion Anfang 2017 abzuschließen.

Deutsche Lufthansa AG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top