Erstellt am: 17.08.2011, Autor: bgro

Lufthansa Cargo unterstützt Wings of Help

Lufthansa Cargo MD-11

Die Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen, schickt in Kooperation mit Lufthansa Cargo und vielen weiteren Partnern ein Frachtflugzeug vom Typ MD-11 nach Nairobi. An Bord befinden sich rund 90 Tonnen Hilfsgüter für die hungernden Menschen in Ostafrika, vorrangig Medikamente und Nahrungsmittel.
 
Der Vorstandsvorsitzende von Lufthansa Cargo, Karl Ulrich Garnadt, unterstrich die Bedeutung der direkten Hilfe: „Die Spendenbereitschaft der deutschen Bevölkerung und der Industrie ist riesengroß. Jetzt geht es vor allem darum, die bereitgestellten Hilfsgüter schnell und unkompliziert nach Afrika zu transportieren“, so Garnadt. „Für uns ist es selbstverständlich, unseren Beitrag zur Hilfe bei dieser humanitären Katastrophe zu leisten. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation ‚Luftfahrt ohne Grenzen‘ und ‚PAYBACK‘ sorgt Lufthansa Cargo dafür, dass die Unterstützung dort ankommt, wo sie momentan so dringend benötigt wird.“
Frank Franke, Präsident von Luftfahrt ohne Grenzen, der den Flug und die Verteilung der Hilfsgüter begleiten wird, betonte: „Es ist beeindruckend, welche Solidarität in unserem Land aus der Wirtschaft und von Privatpersonen zu spüren ist. Die Menschen in Deutschland haben nicht vergessen, was es bedeutet, wenn man in Not ist.“
Allein in Somalia bedroht die Hungerkatastrophe derzeit rund 3,7 Millionen Menschen. Alle fünf Minuten stirbt zurzeit ein Kind an den Folgen des Hungers, viele Mütter erreichen die Flüchtlingslager, nachdem sie ihre geschwächten Kinder auf dem Weg zurücklassen mussten.

Der Frachtflug von Lufthansa Cargo wird am 17. August in der Nacht um 2:05 Uhr Ortszeit Frankfurt in Richtung Nairobi verlassen. Die Landung in Kenia ist für 10:40 Uhr Ortszeit geplant. Vor Ort erfolgt die Verteilung der Hilfsgüter gemeinsam mit dem International Medical Corps.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top