Erstellt am: 22.09.2012, Autor: bgro

Lufthansa Cargo sucht innovative Ideen

Lufthansa Cargo

Als erste Frachtairline der Welt startet die Kranichtochter in diesen Tagen die zweite Auflage ihrer Open Innovation Challenge.

Unter dem hierfür eingerichteten Online-Portal www.innovation.lufthansa-cargo.com sollen in den kommenden Wochen innovative und fortschrittliche Lösungen rund um das Thema Kundenservice entwickelt werden. Dabei wird es verschiedene Kategorien geben, in denen Kunden, Experten aus der Logistikindustrie und Wissenschaftler gemeinsam an Weiterentwicklungen arbeiten. Unter anderem wird es um die Themen Kundenprogramme, die Digitalisierung und die Berührungspunkte zwischen Lufthansa Cargo und ihren Kunden gehen. Alle Ideen werden von Experten der Lufthansa Cargo bewertet und regelmäßig kommentiert, so dass eine stetige Weiterentwicklung der einzelnen Ansätze über die Dialogplattform möglich ist.

„Die erste Auflage unserer Open Innovation Challenge im vergangenen Jahr war ein großer Erfolg“, so Dr. Andreas Otto, Vorstand Produkt & Vertrieb von Lufthansa Cargo. „Der Blick über den Tellerrand ist für uns entscheidend, um neue, innovative Lösungsansätze zu finden, die auch unsere Zukunftsstrategie Lufthansa Cargo 2020 stärken.“ Ein Beispiel sei die Idee der sogenannten „Fly Bag“, die den Transport von Gefahrgut zukünftig noch sicherer und zuverlässiger gestalten könnte. Dabei ist Lufthansa Cargo Treiber im technischen Beirat der EU. Bis zum 7. November ist die Ideenplattform online. Anschließend werden die besten Ideen im Detail bewertet und gemeinsam mit den Ideengebern weiter ausgearbeitet. Auf die erfolgreichsten Teilnehmer der Plattform warten attraktive Preise wie ein Flugtraining im MD-11 Flugsimulator.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Saab produziert weitere Querrudersätze für A320 Familie. A400M mit provisorischer Musterzulassung. F-35 wird teurer. A380 Antrieb wird sparsamer. Briten kaufen nun doch F-35B.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top