Erstellt am: 25.07.2018, Autor: ps

Lufthansa Cargo mit neuem Echtzeitprodukt

Lufthansa Cargo MD-11

Lufthansa Cargo MD-11 (Foto: Lufthansa Cargo)

„Quantensprung in der Frachtbuchung“: Lufthansa Cargo und Freightos treiben Digitalisierung mit eBooking voran.

E-Commerce-Verkäufe sorgten im Jahr 2017 für einen Anstieg der Luftfrachtnachfrage um neun Prozent, zugleich kosten manuelle Luftfrachtprozesse die Branche weiterhin jährlich Milliarden und verlangsamen zudem die durchschnittliche Transitzeit der Luftfracht. Obgleich ein Flug meist nur einige Stunden dauert, beträgt sie etwa sechs Tage. Durch die digitale Verbindung von Freightos WebCargo mit den API-Diensten (Application Programming Interface) von Lufthansa Cargo soll sich dies spürbar verbessern: Die Frachtkapazitäten von Lufthansa Cargo sind ab sofort über die Online-Plattform Freightos WebCargo mit Echtzeit-Preisen buchbar. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen beginnt zunächst in den größten europäischen Märkten und wird in den kommenden Monaten weltweit ausgebaut.

Luftfrachtkunden, die Freightos nutzen, profitieren von verbesserter Transparenz, sofortiger Buchbarkeit und absoluter Genauigkeit beim Datenaustausch. Das Speditionsunternehmen Röhling Logistics war bereits in die Pilotphase eingebunden. Dessen Global Airfreight Director Dirk Schneider erklärt: „Die neue Funktionalität ermöglicht eine schnelle Angebotserstellung und Buchung unserer Sendungen. Die Kunden von Röhlig Logistics profitieren mit als erste vom verbesserten Informationsfluss und Handling ihrer Sendungen. Wir sind froh, dass wir uns dem Pilotprojekt angeschlossen haben und freuen uns darauf, diesen Service in unserem Netzwerk weiter auszubauen.“

Die Freightos-Lösung ermöglicht hunderten von Spediteuren den digitalen Zugriff auf die exakten Preise und Buchungskapazitäten. Um das zu ermöglichen, hat Lufthansa Cargo Technologie-initiativen wie API frühzeitig eine hohe Priorität eingeräumt. „Mit dem Webservice von Lufthansa Cargo treiben wir die Digitalisierung unserer Branche voran. Unsere Kunden sollen von den komfortablen und schnellen digitalen Zugängen zu unseren Dienstleistungen profitieren“, sagt Peter Gerber, CEO von Lufthansa Cargo.

Freightos WebCargo verfügt bereits über die weltweit größte Luftfrachttarifdatenbank. Das System unterstützt zudem auch eine manuelle Ad-hoc-Preisfindung. Zvi Schreiber, CEO von Freightos, sagt: „Alle reden über die Digitalisierung in der Luftfracht, aber meistens ist das nur Gerede. Es ist fantastisch, bei diesem Quantensprung in der Frachtbuchung mit einer zukunftsweisenden Airline wie Lufthansa Cargo zusammenzuarbeiten. Die On-Demand-Buchung bewirkt, dass die Fracht schneller ans Ziel kommt, weil sich die Transitzeit bis zu einem Tag verkürzt und so dutzende Dollars pro Sendung eingespart werden können.“

Lufthansa Cargo

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top