Erstellt am: 03.05.2012, Autor: rk

Lufthansa Boeing 747-8I in Frankfurt angekommen

Boeing, Boeing 747-8I Lufthansa

Die neue „Königin der Lüfte“ ist am 2. Mai 2012 in Frankfurt angekommen. Lufthansa hat als erste Fluggesellschaft der Welt eine Boeing 747-8 Intercontinental in Empfang genommen.

Nach dem Überflug vom Boeing Werk in Everett hat der neue Jumbo mit der Kennung D-ABYA am Mittwoch Morgen früh mit einem touch and go auf dem Hamburger Flughafen die Hansestadt und den Sitz der Lufthansa Technik AG gegrüßt und ist dann am Vormittag sicher auf seinem zukünftigen Heimatflughafen in Frankfurt gelandet.
 
Am 1. Juni wird der weltweit erste Passagierflug einer Boeing 747-8I von Frankfurt aus als LH 418 nach Washington D.C. zum internationalen Flughafen der US-amerikanischen Hauptstadt, Washington Dulles verkehren.
 
„Wir freuen uns, die Boeing 747-8 Intercontinental in unserer Langstreckenflotte willkommen zu heißen. Unseren Gästen bieten wir künftig an Bord dieses völlig neu entwickelten Langstreckenflugzeugs ein exklusives Reiseerlebnis und den Komfort unserer neuen Business Class. Die Boeing 747-8 zeichnet sich durch geringere Lärmbelastung, weniger Treibstoffverbrauch und deutlich reduzierte CO2-Emissionen aus. Damit können wir höchsten Reisekomfort und Nachhaltigkeit in Einklang bringen“, so Carsten Spohr, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG, beim großen Empfang am Frankfurter Flughafen.
 
„Wir sind stolz, diesen wichtigen Meilenstein gemeinsam mit Lufthansa, dem Erstkunden für die 747-8 Intercontinental zu feiern“, sagte Elizabeth Lund, Vice President and General Manager 747, Boeing Commercial Airplanes. „Lufthansa hat viel zu diesem neuen und effizienten Flugzeug beigetragen. Lufthansa Passagiere werden an Bord der 747-8 Intercontinental höchsten Komfort genießen können. Die 747-8 Intercontinental ist wahrlich die Königin der Lüfte des 21. Jahrhunderts.“
 
Wenn am 1. Juni 2012 die neue 747-8 ihren Liniendienst aufnimmt, werden Lufthansa-Gäste erstmalig die neue Business Class erleben. Der neue Sitz bietet herausragenden Liege- und Sitzkomfort, intuitive Bedienung, zusätzlichen Stauraum und ein individuelles Unterhaltungssystem mit deutlich vergrößerten 15-Zoll-Monitoren. Per Knopfdruck lässt sich der Sitz in ein bequemes Bett mit einer horizontalen Liegefläche von 1,98 Metern Länge verwandeln. Ganz neu ist die Sitzanordnung in Form eines „V“. Dabei stehen jeweils zwei Sitze in Richtung einer Mittelachse schräg zueinander. Durch diese Anordnung der Sitze konnte der Abstand zwischen zwei Sitzen im Schulterbereich nahezu verdoppelt werden, wodurch Fluggäste der Business Class künftig noch mehr Privatsphäre haben.
 
Die Gäste der First Class werden erstmals im vorderen Teil des Hauptdecks, dem ruhigsten Ort des Flugzeugs, Platz nehmen. Hier finden die Reisenden dank der Außenhautdämmung, den speziellen Geräusche reduzierenden Kabinenvorhängen und dem Trittschallschutz im Flugzeugboden besonders viel Ruhe. Die acht First Class Sitze lassen sich jeweils zu einem Bett mit einer Länge von 2,07 Metern und einer Breite von 80 Zentimetern ausfahren und ermöglichen den Gästen einen tiefen und entspannenden Schlaf. Mit der neuen Business Class, der exklusiven First Class und dem weiterentwickelten Sitz der Economy Class bietet der neue Jumbo den Passagieren damit in allen Klassen höchsten Reisekomfort.
 
Die Boeing 747-8 ist ein vollkommen neues Flugzeug, das auf den positiven Eigenschaften der bei Lufthansa über 40 Jahre bewährten Boeing 747-Reihe aufbaut. Die Flügel weisen eine deutlich verbesserte Aerodynamik auf und haben neu entwickelte Tragflächenenden. Darüber hinaus bietet das Flugzeug spürbare Verbesserungen bei der Ökoeffizienz, die General Electric GEnx-2B-Triebwerke verbrauchen weniger Kerosin und erreichen bei Treibstoffeffizienz und CO2-Emission pro Passagier eine deutliche Verbesserung um 15 Prozent. Zudem sind die Geräuschemissionen um 30 Prozent geringer.
 
Die Boeing 747-8 ist mit 76,3 Metern 5,6 m länger als das Vorgängermodell Boeing 747-400. Der neue Lufthansa-Jumbo bietet insgesamt 362 Gästen Platz, davon acht in der First Class, 92 in der Business Class und 262 in der Economy Class.
 
Bis 2015 erhält Lufthansa 20 Boeing 747-8. Die ersten fünf Flugzeuge sollen in diesem Jahr an Lufthansa ausgeliefert werden. Eingesetzt werden sie auf Strecken von Frankfurt nach Washington D. C, New Delhi, Bangalore, Chicago und Los Angeles.
 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top