Erstellt am: 19.02.2008, Autor: rk

Luftabkommen Pakistan – Indien

Mumbai Air India

Pakistan und Indien haben vereinbart, die Anzahl der wöchentlichen Passagierflüge zwischen den beiden Ländern zu verdoppeln.
 
Einig wurden sie sich auch darüber, dass zukünftig mehr Destinationen angeflogen und auch von anderen Fluggesellschaften bedient werden sollen. Im Moment verbinden insgesamt 12 Flüge in der Woche die indischen Städte Delhi und Mumbai mit den pakistanischen Städten Lahore beziehungsweise Karachi. Das Abkommen wird als Annäherung zwischen den beiden Atommächten gesehen. In einer gemeinsamen Erklärung nach der Unterzeichung des Abkommens in Islamabad sagten die Länder, sie hofften, das Abkommen würde den „Leuten den Kontakt sowie Geschäfts- und Handelsaktivitäten erleichtern.“
 
 
Momentan dürfen nur zwei Airlines zwischen den vier Städten fliegen – Indian Airlines und Pakistan International Airways. Mit dem neuen Abkommen darf jede Seite bis zu drei Fluggesellschaften für alle Strecken bestimmen. Das Streckennetz soll zudem um die pakistanische Hauptstadt Islamabad und die südindische Stadt Chennai (Madras) erweitert werden. Das Abkommen wird den Weg zu Direktflügen zwischen den Hauptstädten der beiden Länder ebnen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top