Erstellt am: 12.10.2010, Autor: rk

Livingston stellte Flugbetrieb ein

Bild Wikipedia, Livingston Airbus A321

Die italienische Fluggesellschaft Linvingston hat am 9. September 2010 ihren Flugbetrieb eingestellt.

Die italienische Luftfahrtbehörde ENAC hat der Fluggesellschaft ab dem 15. Oktober 2010 die Betriebserlaubnis entzogen, die Gesellschaft sah sich jedoch bereits am 9. September 2010 gezwungen,  die Einstellung des gesamten Flugbetriebs bekanntzugeben. Die Gesellschaft wurde 1991 als Lauda-air SpA in Italien gegründet und hat 1993 mit einer Boeing 767-300ER den Betrieb aufgenommen. Im März 2003 wurde die Gesellschaft Livingston SpA ins Leben gerufen und unter einem Holding Dach mit Lauda-air SpA verflochten. Die Holding Gesellschaft Livingston Aviation Group gehört zu 100 Prozent der Ventaglio Group. Am Schluss ihres Daseins betrieb die Gesellschaft drei Airbus A321 und drei Airbus A330 auf einem interessanten Ferienstreckennetz fokussiert ab Mailand. Der Gesellschaft wird es höchstwahrscheinlich nicht möglich sein, neues Kapital aufzutreiben und für immer am Boden bleiben.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top