Erstellt am: 14.08.2014, Autor: rk

LOT und Eurolot beschliessen Zusammenarbeit

Embraer 175 LOT Polish Airlines

Die Fluggesellschaften LOT Polish Airlines und Eurolot arbeiten künftig eng zusammen und unterstreichen dies mit einem umfassenden Code-Share-Abkommen.

Mit der neuen Code-Share Vereinbarung werden viele Verbindungen von Eurolot künftig gemeinsam vermarktet und sind direkt über die Vertriebskanäle von LOT buchbar. Für Kunden des polnischen Star Alliance-Mitglieds ergeben sich dadurch neue Direktverbindungen nach Polen.
Von Zürich kommen LOT-Passagiere künftig sechsmal wöchentlich nonstop nach Krakau sowie jeweils viermal pro Woche nach Breslau und Danzig. Vom Flughafen in Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom geht es außerdem ab sofort immer samstags nach Warschau und Krakau. Alle Flüge werden künftig sowohl unter LOT-Flugnummer (LO) als auch der Flugnummer von Eurolot (K2) durchgeführt.
Durch die neue Zusammenarbeit können Passagiere auch Flüge beider Airlines auf einem Ticket kombinieren und beispielsweise Gabelflüge von Zürich nach Krakau – ausgeführt von Eurolot – und zurück von Warschau nach Zürich – ausgeführt von LOT Polish Airlines – buchen.
Im Rahmen der Zusammenarbeit kann die Fluggesellschaft LOT ihr Engagement in kleineren Märkten ausbauen, in denen sie bislang nicht selbst präsent ist. Im Gegenzug profitiert Eurolot von den internationalen Vertriebskanälen des polnischen Star Alliance-Mitglieds.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top