Erstellt am: 09.05.2018, Autor: ps

LOT bedient Warschau Nürnberg

LOT Polish Airlines

LOT Polish Airlines Embraer 170 (Foto: Embraer)

LOT Polish Airlines hat am 7. Mai 2018 mit dem Flugbetrieb zwischen Nürnberg und Warschau begonnen.

Die Nonstop-Verbindung aus der fränkischen Metropole zur polnischen Hauptstadt wird zwölfmal pro Woche angeboten (werktags zweimal, am Wochenende einmal pro Tag). Die Airline setzt dafür moderne Regionaljets vom Typ Embraer mit drei Klassen ein: LOT Business Class, LOT Premium Economy Class und LOT Economy Class.

Die neue Direktverbindung mit einer Flugzeit von nur 100 Minuten ist für Geschäftsleute und Städtereisende gleichermaßen interessant. Entsprechend attraktiv sind die Abflugzeiten gestaltet: Flug LO358 startet in Nürnberg um 10:30 Uhr, der Abendflug LO360 um 19:55 Uhr. LOT Polish Airlines bietet zudem ab dem Star Alliance Drehkreuz Warschau Chopin Flughafen mit seinen kurzen Umsteigezeiten beste Anschlussflüge zu Destinationen in Osteuropa, Zentralasien, Nordamerika und in den asiatisch-pazifischen Raum.

„Deutschland ist für LOT Polish Airlines nach Polen und den USA der drittwichtigste Markt. Von daher führen wir hierzulande unsere Expansion konsequent durch und verbinden Nürnberg als nunmehr siebte deutsche Stadt mit Warschau“, sagt Amit Ray, Regional Director DACH Markets von LOT Polish Airlines. „Die Geschäfts- und Messebeziehungen der Metropolregion Nürnberg mit Polen, Osteuropa und Asien, aber auch die wachsende Attraktivität von Warschau bei Privatreisenden haben diese neuen Nonstop-Flüge letztlich initiiert. Ab dem Albrecht Dürer Airport Nürnberg bieten wir unseren Gästen pro Jahr 40.000 Plätze an, womit wir die Bedeutung dieses Marktes eindrucksvoll unterstreichen. Wir freuen uns über diese neue Verbindung, denn sie fördert die wirtschaftlichen Beziehungen, stärkt den Messestandort Nürnberg und stimuliert gleichzeitig den Tourismus im Incoming- sowie Outgoing-Bereich.“

„Die Verbindung mit der LOT nach Warschau ist eine hervorragende Ergänzung unseres Streckennetzes“, so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe. „Zum einen werden die wirtschaftlichen Kontakte nach Polen immer intensiver, was sich anhand von Messebesuchern und Übernachtungszahlen in der Hotellerie der Metropolregion sehr gut nachverfolgen lässt. Zum anderen bietet die LOT über das Drehkreuz Warschau interessante Weiterflugmöglichkeiten sowohl nach Osteuropa als auch nach Südostasien – und dies bei einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.“

LOT Polish Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top