Erstellt am: 20.09.2016, Autor: ps

LCY zählt viele Fluggäste aus Deutschland

London City Airport

London City Airport (Foto: LCY)

Die Verbindungen zwischen den deutschen Großstädten und dem London City Airport entwickeln sich weiter positiv.

Rund 250.000 Fluggäste sind bereits dieses Jahr von Deutschland an den einzigen innerstädtischen Flughafen Londons gereist. Niemals zuvor sind die Verbindungen zwischen Deutschland und London City Airport häufiger genutzt worden. So fliegt durchschnittlich jeder zehnte London-Reisender von Städten wie Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und Berlin an den London City Airport und zurück.

Bremen als fünfte deutsche Destination

Der British Airways-Partner SUN-AIR führt zusätzlich ab dem 31. Oktober 2016 Flugverbindungen zwischen Bremen und London City Airport ein. Die Freie Hansestadt ist damit die fünfte deutsche Stadt, die der London City Airport im Rahmen der Angebotserweiterung in Deutschland anbietet. Dies verdeutlicht einmal mehr die Relevanz des deutschen Marktes für den britischen Flughafen.

Erfolgreiche Bilanz auf der neuen Strecke Berlin-Tegel-London City Airport

Seit dem 19. Juni dieses Jahres bietet British Airways zudem eine Flugroute zwischen Berlin-Tegel und dem innerstädtischen Londoner Flughafen an. Von Montag bis Freitag wird die Verbindung jeweils morgens, mittags und abends angeboten. Sonntags steht die Verbindung einmal am Abend im Flugplan. Fast 22.000 Fluggäste nutzten seither – in nur drei Monaten – dieses Angebot. Die Lage des Flughafens im Londoner Osten, einem globalen Zentrum für Technologien, Innovationen und Start-ups, verbindet die Kreativen der beiden lebendigen Hauptstädte. Schon jetzt zeigen sich positive Auswirkungen der Strecke auf Tourismus und Handel.

30 Prozent mehr Fluggäste auf der Route Hamburg-London City Airport

Die Ausweitung des Services von und nach Hamburg in den letzten zwölf Monaten hat dazu geführt, dass 30 Prozent mehr Fluggäste diese Route nutzten. Zwischen Januar und August 2016 sind insgesamt 16.000 Personen aus der Hansestadt in die Themse-Metropole geflogen – ein Rekord für diese Route.

Auch die Fluglinie Flybe kündigt an, dass auch sie im Oktober 2016 Verbindungen zwischen Düsseldorf und London City Airport einführen wird, um Fluggästen neben dem Angebot von British Airways zusätzliche Wahlmöglichkeiten anbieten zu können.

London City Airport besonders attraktiv für Geschäftsreisende

52 Prozent aller Fluggäste, die zum London City Airport fliegen, reisen geschäftlich in die britische Hauptstadt. Diese Zahlen verdeutlichen die Relevanz von Flugrouten von und nach Deutschland, die vor allem für Geschäftsreisende aus den Bereichen Finanzen, Business und Regierung eine wichtige Rolle spielen.

Matthew Hall, Chief Commercial Officer, London City Airport sagt: „Fast eine Viertelmillion Fluggäste haben dieses Jahr unsere deutschen Flugrouten genutzt. Die Mehrheit davon sind Geschäftsreisende, die in beide Richtungen ausländische Investitionen ermöglichen, mit dem Vereinigten Königreich als drittgrößter Exportmarkt Deutschlands.“

„Frankfurt bleibt eine unserer beliebtesten Routen für Geschäftsreisende aus der Finanzbranche, die vor allem die kurze Reisezeit zwischen Flughafen, Bank und Canary Wharf schätzen. Mit den zusätzlichen Flugrouten nach Berlin und Bremen versuchen wir auch die Städtereisenden zu erreichen, die die Kultur und Sehenswürdigkeiten Londons erleben wollen.“

Luke Hayhoe, General Manager Commercial and Customer, British Airways, ergänzt: „Die diesjährige Einführung der neuen British Airways-Routen nach Berlin und Hamburg verdeutlicht, wie wichtig der deutsche Markt für uns ist. Mit mehr als 70 Flügen innerhalb einer Woche von London City Airport in fünf Großstädte Deutschlands haben Kunden nun die besten Wahlmöglichkeiten, was Destinationen und Flugzeiten betrifft.“

London City Airport

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top