Erstellt am: 10.05.2016, Autor: rk

LCY, Werbefilm aus den 90er Jahren mit Crossair

London City Airport

London City Airport (Foto: LCY)

London der 90er Jahre, ein wiederentdeckter Werbespot zeigt, wie toll Flugreisen mit Crossair zum London City Airport (LCY) waren.

Air Traffic Engineer Vic Abbott entdeckte kürzlich auf seinem Dachboden einen nostalgischen 8-minütigen Werbefilm auf Videokassette über den London City Airport aus den Jahren um 1993. Im Film geht es um die Geschichte der fiktiven Geschäftsfrau Elizabeth James, die für ein Meeting mit Crossair von Zürich nach London City fliegt und anschliessend mit City Jet nach Dublin weiterreist. Dabei wird der Reiseweg von zwei Geschäftsreisenden verglichen, denn beide fliegen von Zürich nach London, haben jedoch verschiedene Londoner Flughäfen ausgewählt. Seit kurzem ist der Film auf dem YouTube Kanal von London City Airport verfügbar.

Die Geschäftsfrau Elizabeth James - samt Schulterpostern und Perlenkette - ist der Star des wiederendeckten Werbefilms von London City Airport aus den frühen 1990er Jahren.

Elizabeth wird als jemand beschrieben „der es eilig hat, aber trotzdem das beste Flugerlebnis haben will und ohne Drama und ohne Verspätung im Zentrum Londons sein muss, um Geschäfte zu tätigen.“ Weiter wird erzählt, dass Elizabeth von jemandem aus Zürich empfohlen wurde, den London City Airport auszuprobieren und dass sie es nicht bereuen wird, vor allem da sie um 9:15 Uhr an der Fleet Street sein muss. Ihre Reise von Zürich in einer Maschine von Crossair (einem Vorgänger von Swiss) wird in einem Black Cab in die Innenstadt von London fortgesetzt, denn die Docklands Light Railway (DLR, Bahnlinie) Erweiterung zum London City Airport wurde erst im Jahr 2005 eröffnet.

In der Zwischenzeit erreicht der zweite Geschäftsreisende Geoffrey Cambell, „ein Optimist“, wie er im Film beschrieben wird, Heathrow nur eine Stunde vor einem wichtigen Treffen im Zentrum Londons. Der Erzähler witzelt: „Es gibt Menschen, die immer noch nicht die beste Verbindung in die Innenstadt von London kennen.“

Vic Abbott, NATS Air Traffic Engineer, sagt dazu: „Ich habe das Video auf Kassette erhalten, weil ich beim Zusammenstellen der Attrappen-Anzeigetafeln für den Film geholfen habe. Die Kassette lag seitdem auf meinem Dachboden, bis ich kürzlich beim Entrümpeln auf diesen Schatz aus den neunziger Jahren gestossen bin.

Der Film beinhaltet auch alte Aufnahmen der Docklands Light Railway, vom London City Airport sowie dem Flughafen Heathrow und des „kürzlich eröffneten“ Limehouse Link, bei denen markante Gebäude der heutigen Londoner Skyline wie der Shard, der Gherkin und die O2 Arena noch nicht erbaut waren. Auch die Canary Wharf Skyline ist bedeutend anders, mit dem alleinstehenden One Canada Square und keinem der heutigen Hauptsitze von Barclays, HSBC oder Citi.

Nächstes Jahr feiert der London City Airport sein 30-jähriges Jubiläum nachdem er im Jahr 1987 seine Tore eröffnet hat. Im Jahr 2015 hat der Flughafen rund 4,3 Millionen Passagiere empfangen und bedient fast 50 In- und Auslandsdestinationen.

LCY

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top