Erstellt am: 09.05.2016, Autor: rk

Löschflugzeug macht Bruchlandung

Convair CV-580 Airtanker

Convair CV-580 Airtanker (Foto: AirPlaneMart.com)

Ein Convair CV-580 Airtanker Löschflugzeug machte am 5. Mai 2016 auf dem kanadischen Manning Municipal Airport eine Bruchlandung, der Kapitän zog sich dabei eine Schramme am Kopf zu, der Copilot blieb unverletzt.

Das zweimotorige Turbopropeller Löschflugzeug kam nach der Landung von der Piste ab und blieb im Gras stecken. Die Convair CV-580 von Conair Aviation kam donnerstags am späteren Nachmittag von einem Löscheinsatz über dem Waldbrandgebiet in der kanadischen Provinz Alberta zurück. Die Piloten wurden nach der Bruchlandung zur medizinischen Kontrolle ins Spital überführt.

Bei dem Manning Municipal Airport handelt es sich um einen lokalen Kleinflughafen, der für die General Aviation und als Basis für Löschflugzeuge benutzt wird. Warum das Flugzeug nach der Landung von der Piste abgekommen ist, muss nun eine Flugunfalluntersuchung zeigen.

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine Convair 340-32, die zu einem Löschflugzeug mit der Typenbezeichnung CV-580 umgebaut wurde. Die Maschine mit der Immatrikulation C-FEKF wurde 1953 gebaut und hat die Baunummer 80. Das Löschflugzeug wurde bei dem Landeunfall mittelschwer beschädigt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top