Erstellt am: 29.05.2013, Autor: rk

Korean verschiebt Termin für A380 Flug nach Atlanta

Korean Air, Airbus A380

Korean Air wollte ab dem 2. August 2013 mit einem ihrer Airbus A380 dreimal in der Woche von Seoul nach Atlanta zum Hartsfield Jackson International Airport fliegen, dieser Flug wird nun erst ab dem 1. September mit dem A380 bedient.

Diese Strecke wird momentan in der Woche zehnmal durch eine Boeing 777 bedient, ab September sollen dann vorerst drei Flüge durch den A380 ersetzt werden und ab November wird voraussichtlich an jedem Tag zwischen Seoul und Atlanta ein Superjumbo verkehren. Die Flüge werden unter der Flugnummer Korean KE035 und Korean KE036 geführt. Für Atlanta wird es die erste regelmäßig bediente A380 Route. Der Superjumbo wird jeweils am Mittwoch, Freitag und Sonntag zwischen den zwei Städtepaaren eingesetzt.
 
Korean Air hat bereits sechs A380 im Einsatz. Die Fluggesellschaft aus Südkorea hat ihre Superjumbos mit der niedrigsten Sitzplatzdichte ausgestattet, im Oberdeck befinden sich 94 Liegesitze in der Business Class, im Unterdeck finden 301 Economy Passagiere und 12 Fluggäste in der First Class Platz. Korean setzt mit diesem Layout auf die besser bezahlenden Premium Passagiere. Die A380 von Korean sind mit dem GP7200 von Engine Alliance ausgerüstet. Korean hat zehn A380 gekauft.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top