Erstellt am: 24.11.2014, Autor: rk

Korean ist im A380 Betrieb am zuverlässigsten

Korean Air Airbus A380

Korean Air ist von Airbus als bester A380-Betreiber der Welt ausgezeichnet worden. Korean Air konnte den „A380 Top Operational Excellence Award“ bereits zum zweiten Mal entgegennehmen.

Die Verleihung fand im Rahmen des „Airbus Technical Symposiums“ am 19. November 2014 in Bangkok statt. Die Symposien von Airbus finden für jeden Flugzeugtyp jeweils alle zwei Jahre statt. Die Auszeichnung „Top Operational Excellence“ gilt als die renommierteste für Betreiber von Airbus-Flugzeugen. In die Bewertung der Gesamtleistung fließen unter anderem die Zuverlässigkeit und der Nutzungsgrad ein.
Korean Air hat den ersten Airbus A380 im Juni 2011 erhalten und damit als erste Fluggesellschaft in Korea das Flugzeug in Betrieb genommen. Die Airline weist eine beeindruckende Zuverlässigkeitsrate von 99,7 Prozent auf, nur 0,3 Prozent der Flüge zwischen Oktober 2012 und September 2014 waren verspätet oder mussten annulliert werden.
Die Zuverlässigkeitsrate ist ein internationaler Index, der die Genauigkeit des Flugbetriebes anhand von Verspätungen und technischen Defekten misst. Dafür werden all die Flüge ermittelt, die innerhalb eines Zeitfensters von 15 Minuten zur geplanten Abflugzeit (Scheduled Time of Departure, STD) bleiben. Hohe Werte belegen das Leistungsvermögen einer Fluggesellschaft und spiegeln die gründliche Wartung und das effiziente Sicherheitsmanagement wider. Korean Air betreibt zehn Airbus A380 Großraumflugzeuge.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top