Erstellt am: 09.07.2014, Autor: rk

Korean erhöht Frequenzen nach China

Korean

Korean Air erhöht ihre Frequenzen auf den Strecken nach China. Die Anzahl der Flüge auf den sechs China-Strecken von Korean Air wird auf insgesamt 15 aufgestockt.

Ab 8. Juli werden die Flüge zwischen Seoul/Incheon und Peking von derzeit elf auf 14 Flüge pro Woche erhöht. Die zusätzlichen Flüge starten um 23:55 Uhr am Dienstag, Donnerstag und Samstag von Seoul/Incheon und landen am nächsten Tag um 01:05 Uhr in Peking. Die Rückflüge von Peking starten um 02:30 Uhr und landen um 05:35 Uhr in Seoul.
Ab dem 9. Juli steigert Korean Air auch ihre Flüge auf der Strecke Incheon – Guangzhou von vier auf sieben Mal pro Woche. Die zusätzlichen Flüge von Seoul/Incheon starten um 21:35 Uhr am Montag, Mittwoch und Freitag und landen am nächsten Tag um 00:05 Uhr in Guangzhou. Die Rückflüge von Guangzhou starten um 01:15 Uhr und landen um 05:40 Uhr in Seoul. Die Flüge auf der Strecke Incheon – Yanji werden ab 8. Juli auf sieben Mal pro Woche erhöht. Ab dem 26. Juli bedient die Fluglinie die Strecke Incheon – Wuhan fünf Mal pro Woche, dasselbe gilt für die Strecke Incheon – Mudanjiang ab 5. Juli. Ab dem 1. August wird Korean Air auch auf der Strecke Incheon – Shenzhen täglich drei zusätzliche Flüge anbieten.
Um den wachsenden Ansprüchen der Fluggäste gerecht zu werden, konzentriert sich Korean Air darauf, entsprechende Dienstleistungen und Services zu entwickeln und ihr globales Netzwerk kontinuierlich auszubauen. Passagiere kommen so in den Genuss von erweiterten Reisemöglichkeiten und einer größeren Flexibilität.

Korean Air

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top