Erstellt am: 07.05.2009, Autor: psen

Korean Air meldet Verlust im Q1

Korean Air

Korean Air muss zum sechsten Mal in Folge einen Quartalsverlust vermelden. In den ersten drei Monaten des Jahres schlitterte sie um US$ 409,7 Millionen ins Minus.
Die Kosteneinsparungen durch gesunkene Treibstoffpreise konnten die Verluste aufgrund der Wertminderung der koreanischen Währung und höheren Zinskosten nicht ausgleichen. Zwar scheint sich der Won mittlerweile zu erholen, doch Korean Air ist nun besorgt, dass aufgrund der Schweinegrippe die Nachfrage im Reisesektor weiter sinken wird. Im ersten Quartal des letzten Jahres hatte die Airline einen Verlust von US$ 258,8 Millionen verbuchen müssen, im vierten Quartal 2008 wuchs dieser auf US$ 512 Millionen an. Der Umsatz für die ersten drei Monate des Jahres lag bei US$ 1,7 Milliarden, ungefähr auf Gleichstand mit dem Vorjahresresultat. Im Cargo Bereich gingen die Verkäufe um 18 Prozent zurück.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Swiss meldet Quartalsgewinn. Lufthansa und Southwest Airlines mit Verlust. Mirage 2000 immer noch voll Einsatzbereit.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top