Erstellt am: 19.04.2012, Autor: rk

Kenya wählt für Boeing 787 das GEnx Triebwerk

Boeing 787 Dreamliner with GEnx-1B Engine

Kenya Airways setzt bei ihren Boeing 787 Dreamliner auf die Triebwerkoption von General Electric, das Nachsehen hat Rolls Royce mit dem Trent 1000.

Kenya Airways hat bei Boeing im 2006 neun Dreamliner bestellt und vier Vorkaufsrechte auf den neuen Jet erworben, die erste Maschine wird im vierten Quartal 2013 an die aufstrebende Fluggesellschaft aus dem schwarzen Kontinent übergeben. Das GEnx-1B erfreut sich bei den Boeing 787 Kunden grosser Beliebtheit, General Electric rechnet mit weiteren Aufträgen von unschlüssigen Kunden. Bei der Boeing 787 stehen zwei Triebwerke zur Auswahl, das Trent 1000 von Rolls Royce und das GEnx-1B von General Electric.
 
Die beiden Triebwerke im Vergleich
 

 
GEnx-1B, PIP 1
Trent 1000, Package B
 
 
 
Maximale TO Schub auf NN
255 bis 321 kN
265 bis 331 kN
Bläserdrehzahl bei TO Schub
2184 bis 2401 U/min
Keine Angabe
Länge
4,95 m
4,77 m
Max. Drehzahl Kompressor N1
2726 U/min
2723 U/min
Max. Drehzahl Hochdruckturbine N2
13425 U/min
13418 U/min
Gewicht
6139 kg
5998 kg

 

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EADS mit Glanzresultat. Indien wählt Rafale Kampfjet. Lufthansa schreibt rote Zahlen. Airbus A340, erfolgreicher langstreckenjet aus Europa.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top