Erstellt am: 04.09.2013, Autor: rk

KLM rüstet ihre Fokker 70 mit modernen Sitzen aus

Fokker 70 new seats at KLM

Die niederländische KLM investiert in ihre Fokker 70 Flotte und baut modernere Sitze ein, dadurch wird die Beinfreiheit der Passagiere verbessert und das Leergewicht der Maschine verringert.

KLM bestückt die Fokker 70 der Regionaltochter KLM Cityhopper mit einem neuen und leichteren Sitz. Zugleich ändert sich die Sitzplatzkonfiguration. So schrumpft die European Business Class auf sechs Reihen, während die Economy Class um eine Economy Comfort Zone ergänzt wird. Die Passagiere profitieren von bis zu acht Zentimetern mehr Beinfreiheit in der Europe Business Class und bis zu vier Zentimetern in der Economy Class.
 
Die neuen Sitze wurden in Zusammenarbeit von Fokker Services mit ACRO und der niederländischen Designerin Hella Jongerius entworfen. Zusammen mit den ebenfalls leichteren Sitzgurt-Schnallen reduzieren sie das Gewicht pro Flugzeug um 140 Kilogramm. Ihre Oberfläche besteht aus umweltfreundlich verarbeiteten Lederresten.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top