Erstellt am: 04.10.2010, Autor: rk

John Rishton wird Geschäftsführer bei Rolls Royce

CR Boeing, Rolls Royce Trent 1000 an Dreamliner ZA001

John Rishton wird ab dem 1. April 2011 bei dem britischen Triebwerkbauer Rolls Royce die Nachfolge von John Rose antreten.

John Rose wird Ende März in Pension gehen, er leitete den Konzern seit 1996. John Rishton wirkt seit 2006 als Geschäftsführer bei dem niederländischen Konzern Royal Ahold und sammelte zuvor Erfahrungen in der Luftfahrt als Finanzchef bei British Airways. John Rishton ist mit den Abläufen bei Rolls Royce bereits vertraut, da er im Aufsichtsrat der Unternehmung tätig ist. Rolls Royce ist einer der ganz grossen Treibwerkbauer und ist verantwortlich für den Bau der Trent Antriebe, die in fast allen grossen Verkehrsflugzeugen als Antriebsoption eingebaut werden können, auch im Bau von Kampfflugzeugantrieben hat sich der britische Konzern mit dem Pegasus Triebwerk, das im Senkrechtstarter Harrier eingebaut ist, einen grossen Namen geschaffen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top