Erstellt am: 27.07.2016, Autor: ps

JetBlue bestellt weitere Airbus A321

First Airbus Made in USA A321 JetBlue

First Airbus Made in USA A321 JetBlue (Foto: Airbus)

JetBlue Airways hat ihren Kaufvertrag mit Airbus geändert und um 15 Airbus A321ceo (aktuelle Triebwerksoption) und 15 A321neo (neue Triebwerksoption) erweitert.

JetBlue betreibt bereits A321-Jets in ihrer Flotte. Die Airline hat noch nicht bekannt gegeben, welche Triebwerke die neu bestellten Flugzeuge erhalten sollen. Ab 2019 hat JetBlue die Möglichkeit, die A321-Jets mit neuer Triebwerksoption als A321LR (Long-Range) mit größerer Reichweite zu konfigurieren.

„Von Beginn an ist Airbus unser Partner, und wir sind sehr stolz unsere Partnerschaft heute erneut zu bestätigen“, sagte Robin Hayes, President und CEO von JetBlue. „Die A321 ist ein faszinierendes Flugzeug, das für unser Unternehmen beste Ergebnisse liefert. Wir werden viele dieser Flugzeuge nutzen, um unser erfolgreiches Mint-Angebot und unsere Präsenz an der Westküste weiter auszubauen.“

Ein großer Teil der von JetBlue neu bestellten A321-Flugzeuge wird voraussichtlich vom neuen Airbus-Montagewerk in Mobile, Alabama, ausgeliefert. Das erste in der Airbus U.S. Manufacturing Facility gebaute Flugzeug – eine auf den Namen „BluesMobile“ getaufte A321 von JetBlue – wird heute auf der EAA AirVenture Air Show in Oshkosh, Wisconsin, dem Publikum präsentiert. Die an JetBlue ausgelieferte BluesMobile ist seit Frühjahr dieses Jahres im Liniendienst.

„Als wir uns für den Bau eines US-Montagewerks entschieden, taten wir dies auch, um die steigende Nachfrage unserer US-Kunden zu decken“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer – Customers von Airbus. „Die A320-Familie ist weltweit führend auf den Märkten und in den Vereinigten Staaten besonders erfolgreich mit ihrer Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Komfort. Wir freuen uns, künftig noch mehr Flugzeuge aus unserem US-Werk an unsere Kunden hier in Amerika ausliefern zu können.“

JetBlue betreibt derzeit eine Flotte von 160 Flugzeugen der A320-Familie, darunter 130 A320 und 30 A321. Mit den heute bestellten Flugzeugen stehen für JetBlue nun insgesamt 116 Airbus-Flugzeuge in den Büchern: 25 A320neo, 31 A321ceo und 60 A321neo.

Airbus

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top