Erstellt am: 06.04.2010, Autor: psen

Jazz fliegt bald für Cook

Jazz Air

Jazz Air hat mit Thomas Cook Canada einen Deal abgeschlossen, der ihr zusätzliche Einnahmen von jährlich US$100 Millionen einbringen soll.

Dank diesem Vertrag wird Jazz Air erstmals unter den Fittichen von Air Canada hervorkommen, bislang war diese für 99 Prozent der Einnahmen des Regional Carriers verantwortlich. Wenn die Regulierungsbehörden den Deal bewilligen, fliegt Jazz ab November 2010 mit sechs oder mehr Boeing 757-200 Jets für Thomas Cook in die Karibik, nach Mexiko und Zentralamerika. Die Flieger kann die Airline von Cook Airlines leasen. Vorläufig ist die Zusammenarbeit für den Winter 2010-11 befristet, sie kann aber um bis zu fünf Jahren und auf eine Flotte von elf Jets erweitert werden. Dann würden die Einnahmen um US$180 Millionen pro Jahr ansteigen, dies entspricht einem Anteil von 13 Prozent des aktuellen Jahresumsatzes. Die Charter Strecken wurden bislang von der privaten Skyservice Airlines abgedeckt. Diese musste letzte Woche wegen hoher Verschuldung ihren Betrieb einstellen.


 

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A400M gerettet. IATA revidiert Prognose. EADS Northrop Grumman steigt im Rennen um den Tankerauftrag aus. CJ4 zugelassen.Fighter Ausschreibung Brasilien

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top