Erstellt am: 08.08.2013, Autor: rk

JAT wird mit Hilfe von Etihad zu Air Serbia

Air Serbia

Die Staatsairline JAT Airways wird mit Unterstützung von Etihad Airways ab Oktober unter dem neuen Label Air Serbia fliegen.

Die Retterin der maroden JAT wird über mindestens fünf Jahre auch die Führung der Fluggesellschaft aus Serbien übernehmen. Etihad Airways wird sich zu 49 Prozent an der im Staatsbesitz befindlichen JAT beteiligen. Die erfolgreich Golf Airline aus Abu Dhabi wird 40 Millionen US Dollar als Soforthilfe direkt investieren und für die Zukunft weitere 60 Millionen US Dollar bereitstellen. Im Gegenzug wird auch der Staat Serbien eine ähnliche Summe in die traditionsreiche Airline investieren. JAT betreibt momentan zehn Boeing 737-300 und vier ATR 72-200. Die Boeing 737 Maschinen sollen durch neue geleaste Muster ersetzt werden, die Schulung des Personals wird Etihad Airways übernehmen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top