Erstellt am: 28.11.2017, Autor: ps

JAL und Aeroflot wollen zusammenarbeiten

Aeroflot Boeing 777-300ER

Aeroflot Boeing 777-300ER (Foto: Aeroflot)

Japan Airlines und Aeroflot haben eine Absichtserklärung unterzeichnet und wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten.

Laut japanischen Medienberichten soll es sich dabei um eine strategische Zusammenarbeit handeln, die weit über gemeinsame Codeshare Flüge hinausgehen soll. In einem ersten Schritt werden die beiden Airlines ihre Heimmärkte über Codeshare Flüge für die jeweilige Partnerairline freigeben. In einem zweiten Schritt soll dann abgewogen werden, ob eine weitere Kooperation Sinn bringen könnte.

Erste Codeshare Flüge sollen nach Abschluss des Finanzjahres 2018 eingeführt werden, diese sollen dann im Verlauf der nächsten Jahre stetig ausgebaut werden. Über weitere Kooperationsmassnahmen haben die Airlines noch keine Details bekannt gegeben.

Japan Airlines bedient die Strecke Tokio Narita – Moskau Scheremetjewo mit einer Boeing 787-8 viermal in der Woche, während Aeroflot täglich mit einem Airbus A330 -300 zwischen Moskau Scheremetjewo verkehrt.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top